Zusatzbeitrag Krankenversicherung: Gewinner und Verlierer

Kündigung und Wechsel der Krankenkasse nach Zusatzbeitrag

Krankenversicherte haben von ihrem Recht auf eine ausserordentliche Kündigung Gebrauch gemacht und nach der Erhebung des Zusatzbeitrags durch einige gesetzliche Krankenkassen den versicherer gewechselt. Etwa 200.000 Versicherte sind in eine Krankenkasse ohne Zusatzbeitrag gewechselt. Unter anderen hatte die Deutsche Angestellten Krankenkasse DAK einen Zusatzbeitrag erhoben. So verlor allein die DAK bis zu 40.000 Mitglieder. Schlimmer hat es die Deutsche BKK getroffen, bei der bislang etwa 60.000 Kündigungen eingegangen sind.
 

Techniker Krankenkasse TK großer Gewinner des Zusatzbeitrags

Gewinner der Zusatzbeitrags durch einige Krankenkassen  ist die Barmer GEK mit ca. 9.000 neuen Mitgliedern und vor allem die Techniker Krankenkasse TK mit gut 60.000 hinzugewonnenen Mitgliedern. Während bei der Techniker Krankenkasse bislang nichts über einen bevorstehenden Zusatzbeitrag zu erfahren ist, berichtet die BILD-Zeitung von einem Zusatzbeitrag bei der Barmer GEK spätestens zum 01. Juli 2010.
Profitieren könnte ebenfalls die private Krankenversicherung PKV. Voraussichtlich fällt zum kommenden Jahr die Drei-Jahres-Regelung für einen Wechsel in die private Krankenversicherung bei gutverdienenden Angestellten und Arbeitnehmern.   

Nach Angaben des Bundesversicherungsamtes haben bislang 13 gesetzliche Krankenkassen einen Zusatzbeitrag beantragt, von denen 11 bewilligt wurden. Im Zuge der Gesundheitsreform ist es den Kassen erlaubt, bei finanziellem Engpass einen Zusatzbeitrag von pauschal 8 Euro oder bis zu einem Prozent des Einkommens.

Weitere News:

Tops und Flops in der privaten Krankenversicherung

Aktuelle Zahlen zeigen, welche privaten Krankenversicherer in den letzten fünf Jahren die meisten neuen Mitglieder gewonnen haben. Rund die Hälfte der berücksichtigten 33 Anbieter ist gewachsen. Andere Anbieter verbuchen dagegen teils deutliche… mehr

Finanztest: Probleme mit der privaten Krankenversicherung vermeiden

In der aktuellen Ausgabe von Finanztest (08/2016) greift Stiftung Warentest das Thema Probleme mit der privaten Krankenversicherung auf. Denn nicht immer zahlen die Versicherer für jede Behandlung. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn diese nicht… mehr

Finanztest prüft PKV-Ergänzungstarife für Beamte

Beamte haben die Möglichkeit, mit Beihilfeergänzungstarifen ihren Versicherungsschutz aufzustocken. Denn trotz privater Krankenversicherung und Beihilfe bleiben sie manchmal auf Kosten sitzen, etwa wenn Zahnersatz oder eine neue Brille notwendig… mehr

Kosten für Physiotherapie: Ärger mit privater Krankenversicherung

In der Regel profitieren privat Versicherte von sehr guten Leistungen. Doch nicht immer ist im Vertrag eindeutig geregelt, für welche Behandlungen der Versicherer wie viel zahlt. Ein solcher Streitfall stellt beispielsweise die Kostenübernahme… mehr