Wirtschaftliche Kennzahlen der PKV belegen hohe Kapitaldeckung

Private Krankenversicherung mit guten wirtschaftlichen Kennzahlen und hoher Kapitaldeckung

In diesen Tagen hat der PKV-Verband die aktuellen die Branchenzahlen bzw. die wirtschaftlichen Kennzahlen der privaten Krankenkassen veröffentlicht. Diese Zahlen belegen, dass die private Krankenversicherung trotz Krise nach wie vor auch hohe Altersrückstellungen in der privaten Kranken- und Pflegeversicherung zurückgreifen kann. Diese Rückstellungen liegen aktuell bei 144 Milliarden Euro, was gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 7,5% bedeutet.

Dieses Plus ist allerdings auch auf diverse Sondereffekte zurückzuführen. So haben die privaten Krankenversicherungen seit 2009 nicht mehr die Möglichkeit, Versicherte zu kündigen, selbst wenn deren Beiträge säumig sind. Zudem konnten die Versicherungen zahlreiche Neukunden gewinnen, die den neuen PKV Basistarif der privaten Krankenkassen nutzen.
Trotz dieser Sondereffekte sieht sich die private Krankenversicherung für die Zukunft gut aufgestellt. Staatliche Unterstützung, wie diese etwa die gesetzliche Krankenversicherung beansprucht, benötigt die private Krankenversicherung nicht. Allerdings mussten viele Krankenkassen zum Jahresbeginn ihre Beiträge erhöhen, um die weitere Finanzierbarkeit sicherzustellen.

Um die private Krankenversicherung weiter zu stärken, die auch im Koalitionsvertrag als wichtige Säule der Krankenversorgung in Deutschland bezeichnet wurde, forderte Reinhold Schulte als Vorsitzender des PKV-Verbandes die umgehende Abschaffung der Drei-Jahres-Wechselfrist, wie sie im Koalitionsvertrag festgeschrieben wurde. Weiterhin sollen künftig auch die privaten Krankenversicherungen die Möglichkeit erhalten, mit Ärzteverbänden und Pharmaunternehmen in Verhandlungen zu treten und so Einsparpotenziale zu generieren.

Weitere News:

Tops und Flops in der privaten Krankenversicherung

Aktuelle Zahlen zeigen, welche privaten Krankenversicherer in den letzten fünf Jahren die meisten neuen Mitglieder gewonnen haben. Rund die Hälfte der berücksichtigten 33 Anbieter ist gewachsen. Andere Anbieter verbuchen dagegen teils deutliche… mehr

Finanztest: Probleme mit der privaten Krankenversicherung vermeiden

In der aktuellen Ausgabe von Finanztest (08/2016) greift Stiftung Warentest das Thema Probleme mit der privaten Krankenversicherung auf. Denn nicht immer zahlen die Versicherer für jede Behandlung. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn diese nicht… mehr

Finanztest prüft PKV-Ergänzungstarife für Beamte

Beamte haben die Möglichkeit, mit Beihilfeergänzungstarifen ihren Versicherungsschutz aufzustocken. Denn trotz privater Krankenversicherung und Beihilfe bleiben sie manchmal auf Kosten sitzen, etwa wenn Zahnersatz oder eine neue Brille notwendig… mehr

Kosten für Physiotherapie: Ärger mit privater Krankenversicherung

In der Regel profitieren privat Versicherte von sehr guten Leistungen. Doch nicht immer ist im Vertrag eindeutig geregelt, für welche Behandlungen der Versicherer wie viel zahlt. Ein solcher Streitfall stellt beispielsweise die Kostenübernahme… mehr