Welt-Nichtrauchertartag 2010: Die Marketing-Strategien der Tabakindustrie

Weltgesundheitsorganisation WHO ruft auch dieses Jahr zum Welt-Nichtrauchertag am 31. Mai 2010 auf

Seit dem ersten Aufruf zum Welt-Nichtrauchertag am 31.05.1987 durch die Weltgesundheitsorganisation WHO sind nun 23 Jahre vergangen. Wie in jedem Jahr, haben sich die Veranstaltet auch für dieses Jahr ein Motto ausgedacht, unter dem der Nichtrauchertag abgehalten wird: „Die Marketing-Strategien der Tabakindustrie“ lautet das diesjährige Motto, womit auf die moralisch und ethisch zweifelhafte Weise der „Neukundengewinnung“ der Tabakindustri hingewiesen wird. Denn nach wie vor zielen die Werbekampagnen der Zigarettenhersteller hauptsächlich auf heranwachsende Mädchen und Jungen. Dabei machen sich die Tabak-Konzerne die Kenntnis zu Nutze, wonach Raucher, die besonders früh anfangen, schwerer von Ihrer Sucht loskommen.

Deutsche Krebshilfe und das Aktionsbündnis Nichtrauchen rufen zum Mitmachen auf

Die Deutsche Krebshilfe und das Aktionsbündnis Nichtrauchen bitten um aktive Teilnahem und unterstützen dabei mit Informationsmaterial, darunter auch die Plakate zum diesjährigen Motto. Über Veranstaltungen verschiedener Art solle versucht werden, die Öffentlichkeit und insbesondere Kinder und Heranwachsende für das Thema „Rauchen und seine Folgen“ zu sensibilisieren, aufzuklären und aufzuzeigen, mit welchen Mitteln die Tabakindustrie versucht, ihre verstorbenen Kunden durch junge und heranwachsende zu ersetzen. Interessierte können auf der Kampagnenseite der WHO zum Welt-Nichtrauchertag das Bestellformular für Informationsmaterial nutzen und finden weiterführende Adressen und Informationen rund um den Welt-Nichtrauchertag am 31. Mai 2010

Weitere News:

Tops und Flops in der privaten Krankenversicherung

Aktuelle Zahlen zeigen, welche privaten Krankenversicherer in den letzten fünf Jahren die meisten neuen Mitglieder gewonnen haben. Rund die Hälfte der berücksichtigten 33 Anbieter ist gewachsen. Andere Anbieter verbuchen dagegen teils deutliche… mehr

Finanztest: Probleme mit der privaten Krankenversicherung vermeiden

In der aktuellen Ausgabe von Finanztest (08/2016) greift Stiftung Warentest das Thema Probleme mit der privaten Krankenversicherung auf. Denn nicht immer zahlen die Versicherer für jede Behandlung. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn diese nicht… mehr

Finanztest prüft PKV-Ergänzungstarife für Beamte

Beamte haben die Möglichkeit, mit Beihilfeergänzungstarifen ihren Versicherungsschutz aufzustocken. Denn trotz privater Krankenversicherung und Beihilfe bleiben sie manchmal auf Kosten sitzen, etwa wenn Zahnersatz oder eine neue Brille notwendig… mehr

Kosten für Physiotherapie: Ärger mit privater Krankenversicherung

In der Regel profitieren privat Versicherte von sehr guten Leistungen. Doch nicht immer ist im Vertrag eindeutig geregelt, für welche Behandlungen der Versicherer wie viel zahlt. Ein solcher Streitfall stellt beispielsweise die Kostenübernahme… mehr