Wartezeit Private Krankenversicherung PKV 2011

Wartezeit zum Wechsel in die Private Krankenversicherung ab 2011

Die bereits beschlossene Anhebung des allgemeinen Beitragssatzes zur gesetzlichen Krankenkassen von 14,9 auf 15,5 Prozent ab 2011 ist bereits durch Gseundheitsminister Philipp Rösler beschlossen. Nun soll auch die gesetzliche Wartezeit für einen Wechsel in die Private Krankenversicherung durch Abschaffung der Drei-Jahres-Frist bzw. der Herabsetzung der Wartezeit von drei Jahren auf ein Jahr angepasst werden.

Erschwerte die Drei-Jahres-Regelung bislang den Wechsel in die Private Krankenversicherung, wird nach der Verteuerung der Gesetzlichen Krankenkasse eine massenhafte Abwanderung in die PKV befürchtet. Bislang mussten Angestellte und Arbeitnehmer ein Mindesteinkommen oberhalb der Versicherungspflichtgrenze ( 2010: 49950 Euro/Jahr) in drei aufeinander folgenden Jahren nachweisen, um in die private Krankenversicherung wechseln zu können. Ab 2011 soll diese Wartezeit auf ein Jahr verringert werden. Zudem sollen Neueinsteiger, also Berufstätige direkt nach dem Studium bzw. der Ausbildung ohne Wartezeit von der Versicherungspflicht befreit werden und sofort eine Private Krankenversicherung abschließen können.

GKV Beitragserhöhung und Zusatzbeitrag macht Private Krankenversicherung günstiger

Nach der Beitragserhöhung zur gesetzlichen Krankenversicherung ist die PKV für viele nochmals attraktiver geworden. Die flexible Wahl der Leistungen sowie eine bevorzugte Behandlung als „Patient 1. Klasse“ machen die PKV beliebt. Für Angestellte und Arbeitnehmer mit einem Einkommen oberhalb der Versicherungspflichtgrenze (2010: 49950 Euro/Jahr) stellt die PKV zudem eine günstigere Alternative zur GKV dar. Denn anders als in der gesetzlichen Krankenkasse wird der Beitrag der Privaten Versicherung nicht nach der Höhe des Einkommens bemessen, sondern anhand eines Risikoprofils, zu dem das Alter, das Geschlecht und der aktuelle Gesundheitszustand herangezogen werden. Mit einem Private Krankenversicherung Rechner können alle Berufsgruppen ihren individuellen Beitrag für gewünschte Leistungen online berechnen. Zudem kann ein kostenloser Vergleich der aktuellen PKV Testsieger kostenlos und unverbindlich angefordert werden.

Weitere News:

Tops und Flops in der privaten Krankenversicherung

Aktuelle Zahlen zeigen, welche privaten Krankenversicherer in den letzten fünf Jahren die meisten neuen Mitglieder gewonnen haben. Rund die Hälfte der berücksichtigten 33 Anbieter ist gewachsen. Andere Anbieter verbuchen dagegen teils deutliche… mehr

Finanztest: Probleme mit der privaten Krankenversicherung vermeiden

In der aktuellen Ausgabe von Finanztest (08/2016) greift Stiftung Warentest das Thema Probleme mit der privaten Krankenversicherung auf. Denn nicht immer zahlen die Versicherer für jede Behandlung. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn diese nicht… mehr

Finanztest prüft PKV-Ergänzungstarife für Beamte

Beamte haben die Möglichkeit, mit Beihilfeergänzungstarifen ihren Versicherungsschutz aufzustocken. Denn trotz privater Krankenversicherung und Beihilfe bleiben sie manchmal auf Kosten sitzen, etwa wenn Zahnersatz oder eine neue Brille notwendig… mehr

Kosten für Physiotherapie: Ärger mit privater Krankenversicherung

In der Regel profitieren privat Versicherte von sehr guten Leistungen. Doch nicht immer ist im Vertrag eindeutig geregelt, für welche Behandlungen der Versicherer wie viel zahlt. Ein solcher Streitfall stellt beispielsweise die Kostenübernahme… mehr