Vier aktuelle private Krankenversicherung Testsieger 2013

Tarife zur privaten Krankenversicherung werden immer wieder getestet. Erst jüngst hat das Magazin Focus-Money drei verschiedene PKV-Tests durchgeführt. Der aktuelle Test der angesehenen Rating-Agentur Morgen & Morgen konzentriert sich hingegen auf die Unternehmen selbst. Vier private Krankenversicherer können dabei die Experten von sich überzeugen. Dieses Jahr erhalten jedoch mehr Gesellschaften nur noch eine durchschnittliche Bewertung.

Morgen & Morgen testet 33 private Krankenversicherer

Beim neuesten private Krankenversicherung Test 2013 von Morgen & Morgen wurden insgesamt 33 Versicherer in den Kriterien Wachstum, Solidität und Kosten auf Herz und Nieren geprüft. Im Gegensatz zu manch anderem PKV-Test werden dabei nicht die einzelne Tarife der Anbieter untersucht, sondern das Unternehmen selbst. Aus Sicht der Experten schneiden vier Versicherer in den genannten Kategorien am besten ab. Neben der DEVK und der Provinzial können sich auch die Alte Oldenburger und die Mecklenburgische über die 5-Sterne-Auszeichnung freuen. Zwei dieser Gesellschaften sind erst vor kurzem bei einem anderen Test als Sieger hervorgegangen.

PKV Testsieger 2013: DEVK, Provinzial, Mecklenburgische, Alte Oldenburger

Im Vergleich zum Vorjahr muss sich die Debeka jetzt mit einer „sehr guten“ Note zufrieden geben. Letztes Jahr zählte das Unternehmen noch zu den besten Versicherern. Auch im Mittelfeld hat sich einiges getan. Zehn Versicherer haben nun eine „durchschnittliche“ Bewertung bekommen. 2012 waren es zwei weniger. Das liegt teilweise daran, dass immer mehr Gesellschaften Schwierigkeiten damit bekommen, aufgrund des niedrigen Zinsniveaus ausreichend Gewinne zu erwirtschaften. Die Unternehmen müssen dann ihre Kalkulationen anpassen, was im schlimmsten Fall zu Beitragserhöhungen für die Versicherten führt. Morgen & Morgen zufolge gibt es einen Zusammenhang zwischen einer schlechten Ratingbewertung und dem Nichterreichen der Zinsziele. Das regt dazu an, „sich auch in Hinblick auf stabile Beiträge eher an gut bewertete Gesellschaften zu wenden“, meint Stephan Schinnenburg, Geschäftsführer der Rating-Agentur.

Private Krankenversicherung Test 2013: Vier Versicherer nur „sehr schwach“

Während sich vier private Krankenversicherer beim aktuellsten private Krankenversicherung Test 2013 über ihr ausgezeichnetes Ergebnis freuen, werden vier Gesellschaften mit ihrem Abschneiden unzufrieden sein. Für die Mannheimer, Gothaer, Deutsche Beamtenversicherung (DBV) und AXA reicht es nur für einen Stern. Das entspricht einer „sehr schwachen“ Bewertung. Wer sich für eine private Krankenversicherung entscheidet, sollte dieses Ergebnis im Hinterkopf behalten und sich bestenfalls persönlich beraten lassen, warum welcher Anbieter die beste Entscheidung darstellt.

 

Weitere News:

Tops und Flops in der privaten Krankenversicherung

Aktuelle Zahlen zeigen, welche privaten Krankenversicherer in den letzten fünf Jahren die meisten neuen Mitglieder gewonnen haben. Rund die Hälfte der berücksichtigten 33 Anbieter ist gewachsen. Andere Anbieter verbuchen dagegen teils deutliche… mehr

Finanztest: Probleme mit der privaten Krankenversicherung vermeiden

In der aktuellen Ausgabe von Finanztest (08/2016) greift Stiftung Warentest das Thema Probleme mit der privaten Krankenversicherung auf. Denn nicht immer zahlen die Versicherer für jede Behandlung. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn diese nicht… mehr

Finanztest prüft PKV-Ergänzungstarife für Beamte

Beamte haben die Möglichkeit, mit Beihilfeergänzungstarifen ihren Versicherungsschutz aufzustocken. Denn trotz privater Krankenversicherung und Beihilfe bleiben sie manchmal auf Kosten sitzen, etwa wenn Zahnersatz oder eine neue Brille notwendig… mehr

Kosten für Physiotherapie: Ärger mit privater Krankenversicherung

In der Regel profitieren privat Versicherte von sehr guten Leistungen. Doch nicht immer ist im Vertrag eindeutig geregelt, für welche Behandlungen der Versicherer wie viel zahlt. Ein solcher Streitfall stellt beispielsweise die Kostenübernahme… mehr