Private Krankenversicherung für Familie und Kinder : Info und Online Test Vergleich

Immer wieder ein Thema und Grund zur Konfusion bei Familien ist die Aufnahme der Kinder in die gesetzliche oder private Krankenversicherung (PKV). Besonders in Fällen, in denen die Ehepaare in verschiedenen Krankenkassen versichert sind, besteht Klärungsbedarf, wo das Kind krankenversichert werden kann oder gar muss. Die private Krankenversicherung für Familie und Kind ist im Gegensatz zur Familienversicherung der gesetzlichen kostenpflichtig.

Gesetzliche oder Private Krankenversicherung für Familien mit Kinder?

Grundsätzlich können Kinder kostenfrei in der Familienversicherung mitversichert werden, wenn beide Elternteile gesetzlich versichert sind. In diesem Fall spielen auch Einkommensgrenzen keine Rolle. Anders sieht es aus, wenn ein Elternteil oder beide Eltern des Kindes in der privaten Krankenversicherung versichert ist/sind. Hier ergeben sich einige Fallbeispiele, die im folgenden kurz erläutert werden:

  • Beide Ehepaare sind privat krankenversichert: in diesem Fall muss auch das Kind separat in der privaten Krankenversicherung versichert werden
  • Beide Elternteile sind gesetzlich krankenversichert: das Kind kann sowohl kostenlos in der gesetzlichen Familienversicherung als auch in einer kostenpflichtigen privaten Krankenversicherung versichert werden.
  • Ein Elternteil ist gesetzlich und ein Elternteil privat versichert: hier wird das Kind in jener Krankenkasse versichert, in der sich der besserverdienende Elternteil befindet. Zum Beispiel: Mamma verdient 1500 Euro/Monat und ist gesetzlich versichert, Pappa verdient 5000/Monat und ist privat versichert: in diesem Beispiel muss das Kind in die private Krankenversicherung

Vergleich und Berechnung der Krankenversicherung für Familien und Kinder

Sollte das Kind in der privaten Krankenversicherung versichert werden, empfiehlt sich ein vorheriger PKV Vergleich sämtlicher Versicherungsgesellschaften. Hier gibt es nämlich beträchtliche Preisunterschiede in vergleichbaren Tarifen. Einfach und schnell ist dafür auch ein individueller PKV Rechner geeignet, mit dem sich die genauen Beiträge der vielen Tarifangebote online und sofort berechnen lassen. Auch kann ein Vergleich unter den von Stiftung Warentest geprüften Testsieger Tarifen der privaten Krankenversicherung durchgeführt werden. Hierfür kann eincomputererstellter  individueller Private Krankenversicherung Test kostenlos und unverbindlich eingeholt werden.

Weitere News:

Tops und Flops in der privaten Krankenversicherung

Aktuelle Zahlen zeigen, welche privaten Krankenversicherer in den letzten fünf Jahren die meisten neuen Mitglieder gewonnen haben. Rund die Hälfte der berücksichtigten 33 Anbieter ist gewachsen. Andere Anbieter verbuchen dagegen teils deutliche… mehr

Finanztest: Probleme mit der privaten Krankenversicherung vermeiden

In der aktuellen Ausgabe von Finanztest (08/2016) greift Stiftung Warentest das Thema Probleme mit der privaten Krankenversicherung auf. Denn nicht immer zahlen die Versicherer für jede Behandlung. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn diese nicht… mehr

Finanztest prüft PKV-Ergänzungstarife für Beamte

Beamte haben die Möglichkeit, mit Beihilfeergänzungstarifen ihren Versicherungsschutz aufzustocken. Denn trotz privater Krankenversicherung und Beihilfe bleiben sie manchmal auf Kosten sitzen, etwa wenn Zahnersatz oder eine neue Brille notwendig… mehr

Kosten für Physiotherapie: Ärger mit privater Krankenversicherung

In der Regel profitieren privat Versicherte von sehr guten Leistungen. Doch nicht immer ist im Vertrag eindeutig geregelt, für welche Behandlungen der Versicherer wie viel zahlt. Ein solcher Streitfall stellt beispielsweise die Kostenübernahme… mehr