Universa Krankenversicherung: Stabile PKV-Beiträge 2013

Viele Bestandskunden der Universa Krankenversicherung können sich zum Jahreswechsel 2012/2013 über stabile Beiträge freuen. Denn für zahlreiche Tarife der privaten Krankenversicherung, der Krankentagegeldversicherung und der privaten Krankenzusatzversicherung hat die Universa Krankenversicherung Beitragsgarantien ausgesprochen. Allerdings könnte es für Neukunden mit der Einführung der Unisex-Tarife deutlich teurer werden.

Keine Beitragserhöhung 2013 bei der Universa Krankenversicherung

Bereits Mitte des Jahres hat die Universa Krankenversicherung Beitragsgarantien für viele Tarife versprochen. Männer, Frauen und Kinder mit einem privaten Versicherungsschutz bei der Universa Krankenversicherung müssen daher kaum Beitragserhöhungen zum 1.1.2013 fürchten. So wird sich zum Beispiel an den Prämien in den Tarifen A 100, A 155, AM 155 und AM 620 zum Jahreswechsel weder für weibliche noch für männliche Versicherte etwas ändern. Auch in den PKV-Tarifen intro Privat 600, intro Privat-Spezial, ZF-Spezial und ZZ-Spezial werden die Prämien bis zum 31.12.2013 nicht verändert.

Neukunden zahlen mehr wegen Unisex-Tarifen

Da auch die Universa Krankenversicherung dazu verpflichtet ist, ab dem 21.12.2012 nur noch geschlechtsneutral kalkulierte Versicherungstarife für Neukunden anzubieten, werden sich hier die Kosten für die private Krankenversicherung zum Jahresende allerdings spürbar erhöhen. Wie viele andere private Krankenversicherer plant auch die Universa Krankenversicherung in Verbindung mit der Einführung der neuen Unisex-Tarife eine Absenkung des Rechnungszinses. Diese Maßnahme soll für einen langfristig stabilen Schutz für die Versicherten sorgen, hat jedoch auch unmittelbare Beitragserhöhungen zur Folge.

Kostenlosen Online-Tarifvergleich nutzen

Verbraucher, die einen leistungsstarken und zugleich preiswerten privaten Krankenversicherungsschutz suchen, können die Tarifangebote der Universa Krankenversicherung mit zahlreichen anderen Angeboten am Markt schnell und unkompliziert vergleichen. Ein kostenloser und unverbindlicher PKV-Tarifvergleich im Internet zeigt Interessierten, welche PKV-Tarife am ehesten für ihre individuellen Bedürfnisse in Frage kommen. Um persönliche Fragen detailliert zu klären, können Interessierte anschließend zudem ein kostenfreies Beratungsgespräch durch einen unabhängigen Versicherungsexperten anfordern. Nutzen Sie diese Möglichkeit und informieren Sie sich ausführlich und in aller Ruhe über die private Krankenversicherung.

Weitere News:

Tops und Flops in der privaten Krankenversicherung

Aktuelle Zahlen zeigen, welche privaten Krankenversicherer in den letzten fünf Jahren die meisten neuen Mitglieder gewonnen haben. Rund die Hälfte der berücksichtigten 33 Anbieter ist gewachsen. Andere Anbieter verbuchen dagegen teils deutliche… mehr

Finanztest: Probleme mit der privaten Krankenversicherung vermeiden

In der aktuellen Ausgabe von Finanztest (08/2016) greift Stiftung Warentest das Thema Probleme mit der privaten Krankenversicherung auf. Denn nicht immer zahlen die Versicherer für jede Behandlung. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn diese nicht… mehr

Finanztest prüft PKV-Ergänzungstarife für Beamte

Beamte haben die Möglichkeit, mit Beihilfeergänzungstarifen ihren Versicherungsschutz aufzustocken. Denn trotz privater Krankenversicherung und Beihilfe bleiben sie manchmal auf Kosten sitzen, etwa wenn Zahnersatz oder eine neue Brille notwendig… mehr

Kosten für Physiotherapie: Ärger mit privater Krankenversicherung

In der Regel profitieren privat Versicherte von sehr guten Leistungen. Doch nicht immer ist im Vertrag eindeutig geregelt, für welche Behandlungen der Versicherer wie viel zahlt. Ein solcher Streitfall stellt beispielsweise die Kostenübernahme… mehr