Private Krankenversicherung Test

Wer zum Patient erster Klasse werden will, hat die Auswahl zwischen einer Vielzahl von Angeboten. Jedoch gibt es darunter leider auch Tarife, mit denen Privatversicherte nicht gut abgesichert sind. Ein private Krankenversicherung Test gibt Interessierten daher einen ersten groben Überblick, welche Tarife empfehlenswert sind. Dabei sollten sie jedoch auf einige Dinge achten.

Private Krankenversicherung Test: Überblick über gute und schlechte Tarife

Der Wechsel in die private Krankenversicherung ist mit einigen Vorteilen verbunden. Vor allem die bessere medizinische Betreuung ist für viele Menschen ausschlaggebend, sich privat zu versichern. Allerdings können Versicherte diese Vorteile nur dann zu 100 Prozent genießen, wenn sie richtig abgesichert sind. Genau hier beginnt für viele Bürger, die sich für eine private Krankenversicherung interessieren, ein Problem. Denn die Angebote sind ebenso zahlreich wie unübersichtlich. Zum Glück bietet ein private Krankenversicherung Test eine gute Möglichkeit, sich einen Überblick über die guten und schlechten Tarife zu machen.

Private Krankenversicherung Test – Leistungen und Beiträge im Vergleich

Mit einem private Krankenversicherung Test, kurz PKV Test, erhält man wichtige Informationen zu den jeweiligen Tarifen der verschiedenen Anbieter. Wie hoch fällt der PKV-Beitrag aus? Welche Leistungen werden geboten? Wie gut ist der Service des privaten Krankenversicherers? Doch abhängig davon, welchen private Krankenversicherung Test Interessierte vor sich zu liegen haben, unterscheiden sich die Testsieger. Das liegt meist an den unterschiedlichen Kriterien, mit denen der private Krankenversicherung Test durchgeführt wurde. Manche Institute und Organisationen achten beispielsweise besonders auf den Service der Anbieter, andere legen wiederum mehr Wert auf stabil bleibende Beiträge.

PKV Test ist nicht gleich PKV Test

Die Untersuchungen werden meist anhand von Musterkunden durchgeführt. Es ist jedoch sehr unwahrscheinlich, dass deren Beruf und Alter den eigenen Angaben entsprechen. Wer sich daher bei der Wahl seiner privaten Krankenversicherung ausschließlich auf einen Test verlässt, läuft Gefahr, sich für einen Tarif zu entscheiden, der sich zwar PKV Testsieger nennt, doch persönlich nicht die beste Wahl darstellt – einfach weil die eigenen Vorstellungen zu stark vom Testkunden abweichen. Zuverlässigere Aussagen darüber, welches Angebot am ehesten zu den eigenen Bedürfnissen passt, erhalten Interessierte mit einem individuellen private Krankenversicherung Vergleich.

Private Krankenversicherung Test von Finanztest in der Kritik

Wie wichtig ein persönlicher Vergleich ist, zeigt die Diskussion um den neuesten private Krankenversicherung Test der Stiftung Warentest (Finanztest-Ausgabe 5/2014). Die Experten haben die Angebote der Concordia (für Beamte), HUK-Coburg (für Beamte und Angestellte) und Provinzial Hannover (für Angestellte und Selbständige) zum Testsieger ernannt. Allerdings bemängeln Experten, dass dabei der Preis für die private Krankenversicherung zu stark gewichtet wurde. So gewinnen zwar die günstigsten Angebote. Doch diese bieten nicht unbedingt ein sehr hohes Leistungsniveau. Hinzu kommt, dass die Tester von Finanztest im Vorfeld bereits einige Tarife mit bestimmten Selbstbeteiligungen ausgeschlossen haben. Der private Krankenversicherung Test ist so nur bedingt aussagekräftig.

Private Krankenversicherung Test: Welcher Testsieger ist der richtige?

Beim private Krankenversicherung Test der Finanztest verpasste die Debeka, der Marktführer unter den privaten Krankenversicherern, einen Spitzenplatz. Dabei kamen andere Untersuchungen in der Vergangenheit zu ganz anderen Ergebnissen. Bei Focus-Money zählt der Koblenzer Versicherer beispielsweise zum Dauer-Testsieger. Er bietet nicht nur die besten Tarife mit Top-Schutz an, sondern auch mit Klassik-Schutz. In einem aktuellen private Krankenversicherung Test aus dem Jahr 2014 der Focus-Money geht zudem hervor, dass die Debeka auch der fairste Versicherer ist. Dennoch reichte es bei Stiftung Warentest nicht für das Test-Urteil „Sehr gut“.

Unterschiedliche Schwerpunkte bei den private Krankenversicherung Tests

Wie bereits erwähnt, hängt der Ausgang eines private Krankenversicherung Tests von unterschiedlichen Faktoren ab. Liegen der Analyse Testkunden zugrunde, ergeben sich Unterschiede durch verschiedene Altersvorgaben und Leistungswünsche. Beim Test der Finanztest wurden die privaten Krankenversicherungen zudem nur hinsichtlich ihres Preis-Leistungsverhältnis bewertet. Focus-Money hat hingegen den Service der Anbieter mit seinem Fairness-Test berücksichtigt. Allerdings stehen dafür die Leistungen und Beitragshöhen weniger im Vordergrund. Die Antwort auf die Frage, auf welchen private Krankenversicherung Test man schauen sollten, kann daher nur heißen: Es hängt davon ab – je nachdem, auf was Interessierte bei ihrem privaten Krankenversicherungsschutz besonderen Wert legen.

Optimales Angebot lässt sich nur über individuellen Vergleich finden

Personen, die in die private Krankenversicherung oder einfach nur ihren Anbieter wechseln wollen, sollten sich auch die berechtigte Frage stellen, wie verlässlich die Tests überhaupt sind. Allein die Tatsache, dass es in den verschiedenen Untersuchungen zu unterschiedlichen Testsiegern kommt, zeigt: Den einen besten Tarif gibt es nicht. Interessierte müssen sich bewusst machen, dass ein private Krankenversicherung Test zwar eine grobe Orientierung über die Angebote geben kann. Doch alle Tests haben eines gemeinsam: Sie können nicht sagen, welche private Krankenversicherung zu den eigenen Wünschen passt – sowohl in Bezug auf die Leistungen und den Preis als auch auf den Kundenservice sowie weitere Faktoren. Interessierte Personen haben daher nur eine wahre Möglichkeit, den für sie optimalen Tarif zu finden: Über einen persönlichen private Krankenversicherung Vergleich, bei dem alle individuellen Anforderungen berücksichtigt werden.