Auf der Suche nach einer neuen privaten Krankenversicherung können Interessenten aus einer großen Zahl an PKV-Tarifen mit und ohne Selbstbeteiligung auswählen. Diese Private Krankenversicherung Tarife können entweder im Baukastenprinzip zusammengestellt oder als Kompakt-Tarife gewählt werden. In jedem Fall ist es möglich, den Umfang der Versicherung und die jeweiligen Leistungen individuell zu wählen, um so eine auf die persönlichen Bedürfnisse abgestimmte Krankenversicherung zu erhalten.

PKV mit Selbstbeteiligung: billig ist nicht immer gut

Viele Menschen, die sich für einen neuen PKV-Versicherungsvertrag interessieren, suchen eine "billige private Krankenversicherung", um die Kosten für die Gesundheitsvorsorge möglichst gering zu halten. Dabei wird oft nicht zur Kenntnis genommen, dass eine "billige PKV" meist nicht viel mit einer bedarfsgerechten Krankenversorgung zu tun hat. Dabei liegen die Stärken der PKV im Vergleich zur gesetzlichen Krankenkasse gerade in den komfortablen Leistungen. Eine günstige private Krankenversicherung kann unter anderem bei der Vereinbarung einer Selbstbeteiligung genutzt werden. Die Selbstbeteiligung, oder auch Selbstbehalt genannt, wird bei immer mehr Versicherungstarifen angeboten und sorgt für eine spürbare Reduzierung der monatlichen Versicherungsbeiträge.

PKV Selbstbehalt pauschal oder prozentual

Der Selbstbehalt in der privaten Krankenversicherung kann sehr unterschiedlich vereinbart werden. So ist es zum einen möglich, eine prozentuale Selbstbeteiligung zu wählen, durch die beispielsweise 10-20% der Kosten vom Patienten allein zu tragen sind. Alle weiteren Kosten werden jedoch nach wie vor von der Krankenversicherung übernommen. Alternativ ist es auch möglich, den Selbstbehalt als Pauschalsumme im Vertrag zu vereinbaren. In diesem Fall ist pro Jahr ein betragsmäßig fester Teil vom Versicherten zu übernehmen.

Bei beiden Varianten des Selbstbehaltes ist es möglich, diesen entweder für alle Versicherungsbereiche oder aber nur für einen bestimmten Teil zu wählen. So kann die Selbstbeteiligung zum Beispiel lediglich für den ambulanten Bereich genutzt werden, für die stationäre Versorgung hingegen wird die Selbstbeteiligung ausgeschlossen.

Die richtige Wahl der Selbstbeteiligung

Durch die Wahl des Selbstbehaltes ist es möglich, die private Krankenversicherung Kosten deutlich zu reduzieren. Die Kostenreduzierung bemisst sich dabei jedoch nach der Höhe des Selbstbehaltes, wobei die PKV-Beiträge mit zunehmender Selbstbeteiligung sinken. Dabei ist jedoch zu beachten, dass diese günstige private Krankenversicherung im Krankheitsfall dann hohe Kosten verursachen kann. Daher sollte der Selbstbehalt nicht allzu hoch gewählt werden, damit die Kosten überschaubar bleiben.

Selbstbehalt bei Selbständigen, Freiberuflern, Angestellten und Beamten

Die private Krankenversicherung mit Selbstbeteiligung ist insbesondere für Freiberufler und Selbstständige lohnend, die so ihren Versicherungsbeitrag reduzieren können. Für Angestellte hingegen kann ein solcher Vertrag negativ sein, da der Arbeitgeber einen Teil der Versicherungsbeiträge übernimmt, die Selbstbeteiligung aber allein vom Versicherten zu tragen ist. Das gleiche trifft auch auf Beamte zu, die einen erheblichen Teil der Gesundheitskosten von ihrem Dienstherren erstattet bekommen.

Private Krankenversicherungen mit Selbstbeteiligung vergleichen

Auch bei der PKV mit Selbstbeteiligung ist es notwendig, die private Krankenversicherung Tarife genau zu überprüfen. Nur so ist es möglich, die für einen persönlich "beste private Krankenversicherung" mit einem optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis zu finden. Eine gute Möglichkeit für einen Vergleich bietet die Private Krankenversicherung Bewertung, die regelmäßig unter anderem von der Stiftung Warentest sowie der Finanztest und Focus Money vorgenommen werden. Auch zahlreiche andere Wirtschafts- und Finanzmagazine sowie unabhängige Ratingagenturen bewerten die privaten Krankenversicherungen und küren ihre PKV Testsieger bzw. nehmen Auszeichnungen vor, so dass Verbrauchern der Versicherungsvergleich erleichtert wird.

Weitere Informationen zum Thema: