Rürup Rente Vergleich

Die Rürup Rente ist nach dem Vorbild der Riester Rente eine staatlich geförderte Private Altersvorsorge für Selbständige, Freiberufler und alle nicht sozialversicherungspflichtig Beschäftigte. Machen Sie hier einen kostenlosen und unabhängigen Rürup Rente Vergleich Online und finden Sie Ihre optimale Rentenversicherung mit den geringsten Kosten und den höchsten Erträgen aus hunderten Tarifen.

Selbstständige und Freiberufler sind meist nicht über die gesetzliche Rentenversicherung versichert, so dass ihnen im Alter keine finanzielle Absicherung zusteht. Daher ist es für diesen Personenkreis besonders wichtig, eine private Altersvorsorge aufzubauen, um im Alter nicht von Sozialhilfe abhängig zu sein. Die Rürup-Rente ist eine staatlich geförderte Möglichkeit der privaten Altersvorsorge, die vor allem für Selbstständige und Freiberufler interessant ist. Sie kann aber grundsätzlich von allen Menschen, die in Deutschland vollumfänglich Steuern bezahlen genutzt werden. Aufgrund ihrer hohen Steuervorteile ist die Rürup-Rente, die auf den Ökonomen Bert Rürup zurückgeht, somit auch für gut verdienende Arbeitnehmer und Beamte interessant.

Die Rürup-Rente, die häufig auch als Basisrente bezeichnet wird, ist ebenso wie die gesetzliche Rentenversicherung eine Leibrente. Im Gegensatz zur gesetzlichen Versicherung werden die Altersrenten hier jedoch nicht im Umlageverfahren, sondern im Kapitaldeckungsverfahren finanziert. Vertragsinhaber sparen also während der Laufzeit Kapital an, welches dann im Alter zur Finanzierung der lebenslangen Rente dienen kann. Daher wird auch das Kapitalwahlrecht ausgeschlossen, so dass die Einmalauszahlung des angesparten Kapitals nicht möglich ist. Aufgrund ihres Charakters einer Leibrente ist das Guthaben im Todesfall des Vertragsinhabers nicht gesichert. Sofern keine zusätzliche Absicherung der Hinterbliebenen abgeschlossen wurde, geht das Vermögen an die Versicherung über. Im Fall einer Absicherung hingegen können Hinterbliebene entweder eine monatliche Hinterbliebenenrente oder aber eine Einmalabfindung erhalten. Zusätzlich zur Hinterbliebenenabsicherung kann auch die Berufsunfähigkeit zusammen mit der Rürup-Rente abgesichert werden. Mit der Versicherung wird dabei eine monatliche Berufsunfähigkeitsrente vereinbart, die ausgezahlt wird, wenn der eigene Beruf aufgrund einer Krankheit oder eines Unfalls nicht mehr ausgeübt werden kann. Besonders für Selbstständige ist diese Absicherung enorm wichtig, denn sie sind bei Berufsunfähigkeit nicht geschützt. Vorteilhaft ist dabei, dass auch die Beiträge zur Berufsunfähigkeitszusatzversicherung steuerlich abgesetzt werden können, Voraussetzung ist jedoch, dass die Beiträge zur Zusatzversicherung 50% des Gesamtbeitrages nicht überschreiten. Um in den Genuss der staatlichen Förderung für die Rürup-Rente zu kommen, muss ein entsprechend zertifizierter Vertrag abgeschlossen werden. Interessenten haben dabei die Wahl zwischen einer konventionellen Rentenversicherung, die eine garantierte Grundverzinsung sowie die Beteiligung an Überschusszahlungen bietet. Weiterhin kann aber auch eine fondsgebundene Rentenversicherung abgeschlossen werden. Sie bietet aufgrund des Investments in Fonds eine deutlich höhere Renditechance, wodurch auch die späteren Rentenzahlungen erhöht werden können. Für die Ansparphase können seit einiger Zeit auch Fondssparpläne genutzt werden, die dann mit Beginn des Rentenalters in eine sofort beginnende Rentenversicherung umgewandelt werden. Letztlich kann die Rürup-Rente auch als britische Lebensversicherung abgeschlossen werden. Diese Art der Versicherung bietet deutlich höhere Ertragschancen, denn die Versicherungen können einen Großteil ihres Vermögens am Aktienmarkt investieren. In den Riester-Vertrag können dann jährlich bis zu 20.000 Euro eingezahlt werden, die dann als Sonderausgaben steuerlich geltend gemacht werden können. Diese Beiträge müssen nicht monatlich eingezahlt werden, sondern können auch flexibel investiert werden. Im Alter dann unterliegen die Rentenzahlungen jedoch der Besteuerung, man spricht daher auch von einer nachgelagerten Besteuerung. Um heutige Rentner noch nicht über Gebühr zu belasten, werden derzeit nur 58% der Rentenzahlungen besteuert, eine vollständige Versteuerung muss erst im Jahr 2040 erfolgen. Gleichzeitig können Vertragsinhaber derzeit aber auch die Ansparbeiträge noch nicht vollständig absetzen, die Absetzbarkeit liegt derzeit bei nur 68% und erhöht sich um 2% jährlich, so dass 2026 alle Beiträge vollständig absetzbar sind. Zu den Vorteilen der Rürup-Rente gehört neben der Garantie der Beiträge auch, dass das Kapital in der Ansparphase vor Pfändungen geschützt ist. Erst in der Rentenphase sind Rentenzahlungen über der Pfändungsfreigrenze pfändbar. Zudem wird das Kapital bei der Beantragung des Arbeitslosengeldes II nicht angerechnet. Mehr dazu gibt es bei Rente.com.

Die Rürup Rente ist wie die Riester Rente eine staatlich geförderte Private Altersvorsorge mit staatlichen zulagen und steuerlichen Vergünstigungen. Ein Online Rüruprente Versicherungsvergleich ist sinnvoll, da man nur so aus den vielen verschiedenen Angeboten die optimale Rürup Rente als Private Altersvorsorge ermitteln und vergleichen kann.