Riester Bausparvertrag: Wohneigentum als Private Altersvorsorge

Die Riester Rente ist bereits seit dem Jahr 2005 eine gute Möglichkeit, privat für die Rente vorzusorgen. Gesetzlich Versicherte können dann im Alter neben der gesetzlichen Rente auch eine private Zusatzrente nutzen, mit der dann beispielsweise Hobbys oder Reisen finanziert werden können.

Wohnbaudarlehen und Annuitätendarlehen in der Riester Rente

Seit 2008 wurden die Möglichkeiten der Riester-Rente jedoch noch erweitert, denn auch Wohneigentum wird seither als Form der Altersvorsorge wieder gefördert. Um die Riester-Förderung für die Tilgung von Wohnbaudarlehen einzusetzen, stehen neben Riester-Annuitätendarlehen auch Riester-Bausparverträge zur Verfügung. Diese werden seit dem vergangenen Jahr von nahezu jeder Bausparkasse angeboten und ermöglichen nun, Wohneigentum mit staatlicher Förderung zu erwerben.

BU Vergleich
günstige Berufsunfähigkeitsversicherungen im Vergleich

Vorteile des Riester-Bausparvertrags

Riester-Bausparverträge bieten Vertragsinhabern dabei sowohl in der Spar- als auch in der Darlehensphase Vorteile. So können die staatlichen Zulagen während der Sparphase genutzt werden, um schneller das notwendige Eigenkapital anzusparen, in der Darlehensphase hingegen sorgen sie für eine schnellere Entschuldung und somit geringere Zinszahlungen.

Zulagen und staatliche Förderung zum Riester-Bausparvertrag

Die Zulagen für einen Riester-Bausparvertrag sind dabei mit denen einer Riester-Rentenversicherung vergleichbar. So erhalten Sparer und Finanzierer, die mindestens vier Prozent des Vorjahresbruttoeinkommens in den Vertrag einzahlen, die Grundförderung von 154 Euro. Zusätzlich gewährt der Staat 185 Euro für jedes kindergeldberechtigte Kind, für ab 2008 geborene Kinder erhöht sich die Kinderzulage sogar auf 300 Euro. Und wer dich als junger Mensch bereits für einen Riester-Bausparvertrag entscheidet, kann bis zum Alter von 25 Jahren zusätzlich eine Einmalprämie von 200 Euro als Berufseinsteiger-Bonus.

Vergleich der privaten Altersvorsorge und der Riester-Bausparverträge

Die Vorteile der Riester-Bausparverträge sorgen bei den Bausparkassen für eine deutlich höhere Abschlusszahl. So wurden bei der Bausparkasse LBS-Nord allein im Jahr 2009 mehr als 15.000 derartige Verträge mit einer gesamten Bausparsumme von mehr als 390 Millionen Euro abgeschlossen. Doch vor einem Abschluss kann ein Vergleich der Riester Rente jene Angebote ermitteln, die aufgrund geringerer Verwaltungskosten höhere Erträge bringen. Zudem kann eine Bedarfsanalyse die nötige Höhe des Sparbetrages ermitteln.

Weitere News:

Tops und Flops in der privaten Krankenversicherung

Aktuelle Zahlen zeigen, welche privaten Krankenversicherer in den letzten fünf Jahren die meisten neuen Mitglieder gewonnen haben. Rund die Hälfte der berücksichtigten 33 Anbieter ist gewachsen. Andere Anbieter verbuchen dagegen teils deutliche… mehr

Finanztest: Probleme mit der privaten Krankenversicherung vermeiden

In der aktuellen Ausgabe von Finanztest (08/2016) greift Stiftung Warentest das Thema Probleme mit der privaten Krankenversicherung auf. Denn nicht immer zahlen die Versicherer für jede Behandlung. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn diese nicht… mehr

Finanztest prüft PKV-Ergänzungstarife für Beamte

Beamte haben die Möglichkeit, mit Beihilfeergänzungstarifen ihren Versicherungsschutz aufzustocken. Denn trotz privater Krankenversicherung und Beihilfe bleiben sie manchmal auf Kosten sitzen, etwa wenn Zahnersatz oder eine neue Brille notwendig… mehr

Kosten für Physiotherapie: Ärger mit privater Krankenversicherung

In der Regel profitieren privat Versicherte von sehr guten Leistungen. Doch nicht immer ist im Vertrag eindeutig geregelt, für welche Behandlungen der Versicherer wie viel zahlt. Ein solcher Streitfall stellt beispielsweise die Kostenübernahme… mehr