Reisen im Ausland: in welchen Ländern greift die Krankenversicherung?

Krankenversicherungsschutz innerhalb der EU und in Ländern mit Sozialversicherungsabkommen

Ein von vielen Versicherten weiterhin zitierter Merksatz lautet, dass die private Krankenversicherung (PKV) weltweit gültig sei, während die gesetzliche Krankenversicherung nur im Inland und innerhalb der EU gelte. Diese Aussage trifft nur teilweise zu.
Für die gesetzlichen Krankenkassen gilt, dass der Krankenversicherungsschutz im Ausland in allen Staaten besteht, mit welchen ein Sozialversicherungsabkommen abgeschlossen wurde. Ein solches Abkommen besteht innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes, zu diesem gehören neben den EU-Staaten weitere Länder wie Island und die Schweiz. Des Weiteren bestehen entsprechende Abkommen mit den ehemals zu Jugoslawien gehörenden Staaten sowie mit der Türkei und Tunesien. Die Vereinbarung mit der Türkei gilt nicht für den türkischen Teil der Insel Zypern. Für einige Länder wie Israel bestehen zusätzlich Sonderregelungen im Fall einer Entsendung als Arbeitnehmer.

Auslandsreisekrankenversicherung oft sinnvoll

Da die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung im Ausland regelmäßig nur einen Teil der Kosten trägt, ist der Abschluss einer Auslandsreisekrankenversicherung empfehlenswert.
Bei der privaten Krankenversicherung gilt nicht mehr jeder Tarif weltweit, so dass auch privat krankenversicherte Reisende auf eine gesondert abgeschlossene Krankenversicherung angewiesen sein können. Auch einige große Gesellschaften wie die R+V Krankenversicherung beschränken den Versicherungsschutz im Basistarif auf das Inland.

Weitere News:

Tops und Flops in der privaten Krankenversicherung

Aktuelle Zahlen zeigen, welche privaten Krankenversicherer in den letzten fünf Jahren die meisten neuen Mitglieder gewonnen haben. Rund die Hälfte der berücksichtigten 33 Anbieter ist gewachsen. Andere Anbieter verbuchen dagegen teils deutliche… mehr

Finanztest: Probleme mit der privaten Krankenversicherung vermeiden

In der aktuellen Ausgabe von Finanztest (08/2016) greift Stiftung Warentest das Thema Probleme mit der privaten Krankenversicherung auf. Denn nicht immer zahlen die Versicherer für jede Behandlung. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn diese nicht… mehr

Finanztest prüft PKV-Ergänzungstarife für Beamte

Beamte haben die Möglichkeit, mit Beihilfeergänzungstarifen ihren Versicherungsschutz aufzustocken. Denn trotz privater Krankenversicherung und Beihilfe bleiben sie manchmal auf Kosten sitzen, etwa wenn Zahnersatz oder eine neue Brille notwendig… mehr

Kosten für Physiotherapie: Ärger mit privater Krankenversicherung

In der Regel profitieren privat Versicherte von sehr guten Leistungen. Doch nicht immer ist im Vertrag eindeutig geregelt, für welche Behandlungen der Versicherer wie viel zahlt. Ein solcher Streitfall stellt beispielsweise die Kostenübernahme… mehr