Private Zusatzversicherungen weiter auf dem Vormarsch

Gesetzlich Versicherte greifen immer häufiger auf Zusatzpolicen der privaten Anbieter zurück. Besonders hoch im Kurs stehen Zahnversicherungen und Tarife für Krankenhausaufenthalte. Allein im ersten Halbjahr 2011 konnten die Versicherungsgesellschaften rund ein Drittel mehr Zusatzpolicen vermitteln als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Insgesamt besitzen mittlerweile über 22 Millionen Deutsche eine private Zusatzversicherung.

Chefarztbehandlung und Zahnzusatzversicherung hoch im Kurs

Für gesetzlich Versicherte stehen derzeit besonders Krankenhaustarife hoch im Kurs.

Darin können sie spezielle Tarife wählen, in denen Behandlungen durch den Chefarzt oder die Unterbringung in einem Zweibettzimmer zur Verfügung stehen. Derartige Tarife lohnen sich für Verbraucher, denn damit wird den Patienten eine schnelle und sichere Behandlung bei dem Experten ihrer Wahl gewährleistet.

Des Weiteren sind Zahnzusatzversicherungen eine Einnahmequelle für private Versicherungsgesellschaften. Denn die Leistungen zur Zahnbehandlung sind in der GKV nur am Befund orientiert und können daher schnell mehrere tausend Euro für den Versicherten ausmachen, die selbst zu finanzieren sind. Wobei auch in der PKV Vorsicht geboten sein sollte. In einem Test der Stiftung Warentest vom Mai 2010 haben lediglich 16 von 110 getesteten Zahnzusatzversicherungen die Note „sehr gut“ erhalten.

118.700 neue Zusatzversicherungen

Weiter hoch im Kurs stehen außerdem Brillenversicherungen. Hier ist besonders seit der Zusammenarbeit der HanseMerkur mit dem größten Deutschen Brillenfachhändler Fielmann eine starke Zunahme zu verzeichnen. Im Reiseland Deutschland stehen auch Auslandskrankenversicherungen weit oben in der Liste der wichtigsten Krankenzusatzversicherungen. Insgesamt nehmen die privaten Versicherungsunternehmen rund ein Fünftel ihrer Einnahmen durch private Zusatzpolicen ein.

Wie der Verband der privaten Krankenversicherungen am Donnerstag mitteilte, wurden im ersten Halbjahr 2011 insgesamt 118.700 Zusatzversicherungen abgeschlossen, dies sind etwa 42.000 mehr als im ersten Halbjahr 2010. Damit können die privaten Versicherer im Bereich der Zusatzpolicen ein Plus von rund 50 Prozent verbuchen. Die Zahl der Deutschen, die eine private Zusatzversicherung besitzen, ist demnach auf 22,09 Millionen gestiegen.

 

Weitere News:

Tops und Flops in der privaten Krankenversicherung

Aktuelle Zahlen zeigen, welche privaten Krankenversicherer in den letzten fünf Jahren die meisten neuen Mitglieder gewonnen haben. Rund die Hälfte der berücksichtigten 33 Anbieter ist gewachsen. Andere Anbieter verbuchen dagegen teils deutliche… mehr

Finanztest: Probleme mit der privaten Krankenversicherung vermeiden

In der aktuellen Ausgabe von Finanztest (08/2016) greift Stiftung Warentest das Thema Probleme mit der privaten Krankenversicherung auf. Denn nicht immer zahlen die Versicherer für jede Behandlung. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn diese nicht… mehr

Finanztest prüft PKV-Ergänzungstarife für Beamte

Beamte haben die Möglichkeit, mit Beihilfeergänzungstarifen ihren Versicherungsschutz aufzustocken. Denn trotz privater Krankenversicherung und Beihilfe bleiben sie manchmal auf Kosten sitzen, etwa wenn Zahnersatz oder eine neue Brille notwendig… mehr

Kosten für Physiotherapie: Ärger mit privater Krankenversicherung

In der Regel profitieren privat Versicherte von sehr guten Leistungen. Doch nicht immer ist im Vertrag eindeutig geregelt, für welche Behandlungen der Versicherer wie viel zahlt. Ein solcher Streitfall stellt beispielsweise die Kostenübernahme… mehr