Private Krankenversicherung PKV: Wechsel für Angestellte mit Familie

Krankenversicherung für Angestellte mit Kinder: PKV oder GKV?

Die Private Krankenversicherung ( PKV ) darf sich ab dem kommenden Jahr 2011 über einen verstärkten Mitgliederzuwachs aus dem Lager der gutverdienenden Angestellten in Folge der Gesundheitsreform 2010 freuen. Zum einen dürfen Angestellte mit einem Verdienst über der Versicherungspflichtgrenze bzw. der Jahresarbeitsentgeltgrenze (JAEG) bereits nach einem Jahr Wartezeit in die PKV wechseln. Und zum anderen wurde die Versicherungspflichtgrenze von 49.950 Euro/Jahr in 2010 auf 49.500 Euro/Jahr in 2011 herabgesetzt. Ob sich ein Wechsel in die private Krankenversicherung für Angestellte, genauso wie für Selbständige, Freiberufler oder Beamte lohnt, hängt nicht zuletzt von der familiären Situation ab.

Keine kostenlose Familienversicherung in der PKV

Im Vergleich zur privaten Krankenversicherung bietet die gesetzliche Krankenkasse die Möglichkeit für Familien, ihre Kinder kostenlos in der Familienkrankenversicherung mit zu versichern.
Ein entscheidender Vorteil gegenüber der PKV, in der jedes Familienmitglied einzelln und kostenpflichtig versichert werden muss. Die private Krankenversicherung für Kinder kostet in der Regel zwischen 100 und 270 Euro im Monat, je nach Selbstbehalt und Wahl der Leistungen. Dies ist mit Sicherheit eine entscheidungsrelevante Tatsache für die etwa 16.000 Angestellten, die Schätzungen zu Folge im kommenden Jahr einen Wechsel in die Private Krankenversicherung vollziehen werden. Der Vorteil der PKV im Vergleich zur GKV besteht ohne Zweifel im deutlich umfassenderen Leistungsangebot. Doch sowohl in den Leistungen als auch in den Preisen bestehen je nach Gesellschaft signifikante Unterschiede, sodass sich ein PKV Vergleich in jedem Fall lohnt.

Weitere News:

Tops und Flops in der privaten Krankenversicherung

Aktuelle Zahlen zeigen, welche privaten Krankenversicherer in den letzten fünf Jahren die meisten neuen Mitglieder gewonnen haben. Rund die Hälfte der berücksichtigten 33 Anbieter ist gewachsen. Andere Anbieter verbuchen dagegen teils deutliche… mehr

Finanztest: Probleme mit der privaten Krankenversicherung vermeiden

In der aktuellen Ausgabe von Finanztest (08/2016) greift Stiftung Warentest das Thema Probleme mit der privaten Krankenversicherung auf. Denn nicht immer zahlen die Versicherer für jede Behandlung. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn diese nicht… mehr

Finanztest prüft PKV-Ergänzungstarife für Beamte

Beamte haben die Möglichkeit, mit Beihilfeergänzungstarifen ihren Versicherungsschutz aufzustocken. Denn trotz privater Krankenversicherung und Beihilfe bleiben sie manchmal auf Kosten sitzen, etwa wenn Zahnersatz oder eine neue Brille notwendig… mehr

Kosten für Physiotherapie: Ärger mit privater Krankenversicherung

In der Regel profitieren privat Versicherte von sehr guten Leistungen. Doch nicht immer ist im Vertrag eindeutig geregelt, für welche Behandlungen der Versicherer wie viel zahlt. Ein solcher Streitfall stellt beispielsweise die Kostenübernahme… mehr