Private Krankenversicherung PKV trifft gesetzliche Krankenkasse GKV

Zusammenschluss von PKV und GKV auf dem Vormarsch

Seit der geplanten Fusion der BKK Allianz mit der Kaufmännischen Krankenkasse (KKH) ist erneut Bewegung in den Krankenkassensektor gekommen. Damit vereint die Allianz Gruppe mit der Sparte Allianz Krankenversicherung sowohl die gesetzliche Krankenkasse (GKV) als auch die private Krankenversicherung (PKV) unter einem Dach. Damit stößt die Allianz Versicherung in eine neue Dimension von Zuschlammenschluss beider Krankenkassen. Als Pioniere auf diesem Gebiet werden sie von der Konkurrenz stark beäugt. Könnte dieses Modell doch ein Beipiel für viele weitere Zusammenschlüsse und Fusionen ähnlicher Art werden. Ähnliche Kooperationen gibt es bereits. So arbeiten die Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK)  mit der DKV zusammen. Die Barmer Ersatzkrankenkasse hat sich für die HUK-Coburg als Krankenversicherungspartner entschieden. Hierbei jedoch handelt es sich in erster Linie um die Entwicklung und den Vertrieb von privaten Krankenzusatzversicherungen. Ähnliche Zusammenschlüsse werden nun auch von der Signal Iduna BKK oder der Securvita BKK erwartet.

Inwieweit diese neue und intensivere Art der Kooperation Früchte trägt, ist noch ungewiss. Obschon Experten einige Synergieeffekte erwarten, muss mit dem Hemmnis umgegangen werden, Kundendaten in beiden Sparten nicht austauschen zu dürfen. Die größten Zuwächse werden daher auch im Zusatzgeschäft, also der Krankenzusatzversicherung für gesetzliche Krankenversicherte erwartet.

Weitere News:

Tops und Flops in der privaten Krankenversicherung

Aktuelle Zahlen zeigen, welche privaten Krankenversicherer in den letzten fünf Jahren die meisten neuen Mitglieder gewonnen haben. Rund die Hälfte der berücksichtigten 33 Anbieter ist gewachsen. Andere Anbieter verbuchen dagegen teils deutliche… mehr

Finanztest: Probleme mit der privaten Krankenversicherung vermeiden

In der aktuellen Ausgabe von Finanztest (08/2016) greift Stiftung Warentest das Thema Probleme mit der privaten Krankenversicherung auf. Denn nicht immer zahlen die Versicherer für jede Behandlung. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn diese nicht… mehr

Finanztest prüft PKV-Ergänzungstarife für Beamte

Beamte haben die Möglichkeit, mit Beihilfeergänzungstarifen ihren Versicherungsschutz aufzustocken. Denn trotz privater Krankenversicherung und Beihilfe bleiben sie manchmal auf Kosten sitzen, etwa wenn Zahnersatz oder eine neue Brille notwendig… mehr

Kosten für Physiotherapie: Ärger mit privater Krankenversicherung

In der Regel profitieren privat Versicherte von sehr guten Leistungen. Doch nicht immer ist im Vertrag eindeutig geregelt, für welche Behandlungen der Versicherer wie viel zahlt. Ein solcher Streitfall stellt beispielsweise die Kostenübernahme… mehr