Private Krankenversicherung LVM

Die LVM, die Ende des 19. Jahrhunderts als "Haftpflichtverein für Landwirte in Westfalen" gegründet wurde, hat sich in den vergangenen Jahrzehnten vor allem im Bereich Private Krankenversicherung ( PKV ) zu einem der größten Versicherungsunternehmen in Deutschland etabliert. Überzeugen kann die LVM vor allem durch ihre Kundennähe, denn Berater sind deutschlandweit in mehr als 2.100 Servicebüros vor Ort aktiv und stehen mit Rat und Tat zur Seite. Nicht umsonst würden rund 95% der Kunden, die durch das Institut Sozialforschung und Kommunikation aus Bielefeld befragt wurden, die LVM auch Freunden und Bekannten weiterempfehlen.

LVM Private Krankenversicherung

Im Bereich private Krankenversicherung bietet die LVM PKV Tarife sowohl für Selbstständige wie auch für Arbeitnehmer.

Beide Berufsgruppen haben so die Möglichkeit, einen umfassenden privaten Versicherungsschutz zu genießen, der im Krankheitsfall die tatsächlich anfallenden Krankheitskosten trägt und so zu einer schnellen Genesung beiträgt.

LVM mit solider Beitragsstabilität

Versicherte, die die Krankenvollversicherung der LVM nutzen wollen, entscheiden sich dabei für eine Krankenversicherung mit einem stabilen und günstigen Preis-Leistungsverhältnis sowie für stabile Beiträge auch im Alter. Zumindest konnte in der Vergangenheit gut gewirtschaftet und eine Beitragsstabilität gewährt werden. Um einen individuellen Versicherungsschutz zu wählen, können Versicherte den Umfang ihres Vertrages über die verschiedenen Bausteine selbst zusammenstellen.

Tarife der LVM Private Krankenversicherung

Neben der ambulanten Behandlung, die auch Behandlungen beim Heilpraktiker sowie die Kostenerstattung von Brillen und Kontaktlinsen einschließt, steht auch der Baustein für die stationäre Behandlung zur Verfügung. Dieser ist Wunsch mit einer komfortablen Unterbringung und Chefarztbehandlung ausgestattet und sorgt so dafür, dass sich Versicherte auch bei einem Krankenhausaufenthalt wohl fühlen.

Zusätzlich kann der Versicherungsumfang durch die zahnärztliche Behandlung sowie das Krankentagegeld, welches im Krankheitsfall den Verdienstverlust ausgleichen kann, komplettiert werden. Das Kurtagegeld, welches ebenfalls optional gewählt werden kann, bietet einen Kostenausgleich bei ärztlich verordneten Kuren oder Rehabilitationsmaßnahmen und kann so eine sinnvolle Ergänzung zum Versicherungsschutz darstellen.

Weitere News:

Tops und Flops in der privaten Krankenversicherung

Aktuelle Zahlen zeigen, welche privaten Krankenversicherer in den letzten fünf Jahren die meisten neuen Mitglieder gewonnen haben. Rund die Hälfte der berücksichtigten 33 Anbieter ist gewachsen. Andere Anbieter verbuchen dagegen teils deutliche… mehr

Finanztest: Probleme mit der privaten Krankenversicherung vermeiden

In der aktuellen Ausgabe von Finanztest (08/2016) greift Stiftung Warentest das Thema Probleme mit der privaten Krankenversicherung auf. Denn nicht immer zahlen die Versicherer für jede Behandlung. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn diese nicht… mehr

Finanztest prüft PKV-Ergänzungstarife für Beamte

Beamte haben die Möglichkeit, mit Beihilfeergänzungstarifen ihren Versicherungsschutz aufzustocken. Denn trotz privater Krankenversicherung und Beihilfe bleiben sie manchmal auf Kosten sitzen, etwa wenn Zahnersatz oder eine neue Brille notwendig… mehr

Kosten für Physiotherapie: Ärger mit privater Krankenversicherung

In der Regel profitieren privat Versicherte von sehr guten Leistungen. Doch nicht immer ist im Vertrag eindeutig geregelt, für welche Behandlungen der Versicherer wie viel zahlt. Ein solcher Streitfall stellt beispielsweise die Kostenübernahme… mehr