PKV Test 2015: Fairste und günstigste Anbieter gekürt

In diesem Monat sind gleich zwei neue private Krankenversicherung Tests erschienen. Sie untersuchen jedoch unterschiedliche Faktoren: Zum einen steht die Fairness der Anbieter im Fokus der Analyse. Zum anderen das beste Preis-Leistungs-Verhältnis für die Krankenvollversicherung. Das Fazit der beiden Tests: Gute Leistungen haben ihren Preis.

Die private Krankenversicherung wurde 2015 bereits zweifach getestet. Dabei legt Focus-Money (Ausgabe 9/2015) den Schwerpunkt auf die Fairness der Anbieter. Zu den Kriterien gehören eine kooperative Kundenberatung und Leistungsabwicklung sowie ein faires Produktangebot und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Tester des Analysehauses Morgen und Morgen achten hingegen allein auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Private Krankenversicherung Test 2015: Mit Fairness punkten

Wer privat krankenversichert ist, profitiert in vielerlei Hinsicht von einem gesteigerten Leistungsangebot. Doch wenn die Beiträge enorm sind und einige Leistungen nicht übernommen werden, nützt der beste Schutz nur in der Theorie. Aus diesem Grund haben die Tester von Focus-Money die Anbieter zu den besten gekürt, die ihren Kunden schnelle, zuverlässige und günstige Leistungen bieten sowie transparente Verträge und dabei einen kompetenten und freundlichen Service haben. Die Top 5 mit einem sehr guten Gesamturteil sind:

• Debeka
• Huk-Coburg
• LVM
• R+V
• Süddeutsche Krankenversicherung

PKV: Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis bei Medium Tarifen

Die Tester von Morgen und Morgen haben sich auf das Preis-Leistungs-Verhältnis von Medium und Premium Tarifen konzentriert. Da die Tester sich nur mit guten Tarifen befassen, fallen Billigtarife raus. Die Top 5 der günstigsten Medium Tarife sind:

• HanseMerkur (KVS1, PSV, PVN)
• Continentale (Economy-U, SP2, PVN)
• Huk-Coburg (SelectPro1, PVN)
• Signal (Komfort1, PVN )
• Pax-Familienfürsorge (SelectU1, PV)

Die besten Bewertungen erhielten dabei die Huk-Coburg und die Pax-Familienfürsorge. Die besten Angebote sind demnach nicht die günstigsten. Doch alle Angebote erfüllen Leistungen wie Chefarztbehandlung, mindestens die Unterbringung im Zweibettzimmer und 80 bzw. 60 Prozent von Zahnbehandlungs- bzw. Zahnersatzkosten.

PKV Test: Premium Tarife bieten zusätzliche Leistungen

Die Premium Tarife enthalten darüber hinaus noch weitere Leistungen wie etwa die Behandlung beim Ergotherapeuten, ambulante Psychotherapie oder auch ein Aufenthalt in einer Privatklinik. Die Top 5 der Premium Tarife sind:

• Huk-Coburg (Komfort1, PVN)
• Signal (Exklusiv1, PVN)
• Debeka (N, NC, PVN)
• Nürnberger (TOP3, S1, ZZ 20, PVN)
• Axa (Vital300-U, Komfort Zahn-U, PVN, KHT-U)

Die beste Bewertung erzielt die Axa – allerdings mit dem teuersten Tarif. Das Fazit ist auch in diesem Fall eindeutig: Die günstigsten Angebote sind zwar gut, erreichen aber nicht die Bestbewertung.

Weitere News:

Tops und Flops in der privaten Krankenversicherung

Aktuelle Zahlen zeigen, welche privaten Krankenversicherer in den letzten fünf Jahren die meisten neuen Mitglieder gewonnen haben. Rund die Hälfte der berücksichtigten 33 Anbieter ist gewachsen. Andere Anbieter verbuchen dagegen teils deutliche… mehr

Finanztest: Probleme mit der privaten Krankenversicherung vermeiden

In der aktuellen Ausgabe von Finanztest (08/2016) greift Stiftung Warentest das Thema Probleme mit der privaten Krankenversicherung auf. Denn nicht immer zahlen die Versicherer für jede Behandlung. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn diese nicht… mehr

Finanztest prüft PKV-Ergänzungstarife für Beamte

Beamte haben die Möglichkeit, mit Beihilfeergänzungstarifen ihren Versicherungsschutz aufzustocken. Denn trotz privater Krankenversicherung und Beihilfe bleiben sie manchmal auf Kosten sitzen, etwa wenn Zahnersatz oder eine neue Brille notwendig… mehr

Kosten für Physiotherapie: Ärger mit privater Krankenversicherung

In der Regel profitieren privat Versicherte von sehr guten Leistungen. Doch nicht immer ist im Vertrag eindeutig geregelt, für welche Behandlungen der Versicherer wie viel zahlt. Ein solcher Streitfall stellt beispielsweise die Kostenübernahme… mehr