PKV Tarif Aktimed der Allianz Private Krankenversicherung wird teurer

Beitragserhöhung für die PKV Tarife Aktimed der Allianz Private Krankenversicherung

Nachdem das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig in seinem Urteil die Zuschläge für Bestandskunden nach einem Wechsel der PKV innerhalb der Allianz in einen günstigeren Tarif untersagt hatte, kündigt die Allianz Private Krankenversicherng AG an, die Beiträge für die Aktimed-Tarife anzuheben. Bislang wurde bei einem Wechsel in einen günstigeren Tarif ein pauschaler Zuschlag von 20% erhoben. Ferner sind alle bereits kassierten Zuschläge an die Versicherten zurückzuführen. Laut der "Allianz Private Krankenversicherung AG" geschehe die Rückzahlung der Zuschläge automatisch und bedarf keiner gesonderten Anträge. Um die entstehende finanzielle Lücke zu schliessen, will die Allianz die Beiträge für einzellne PKV Tarife, vor allem für die Tarife "Aktimed" erhöhen.

Günstige Private Krankenversicherung Tarife zur Neukundenwerbung

In der Vergangenheit haben immer wieder Private Krankenversicherungen versucht, mit besonders knapp kalkullierten und damit sehr günstigen PKV Policen Neukunden zu gewinnen. Dabei sahen es die Versicherer besonders auf junge und gesunde Versicherungsnehmer ab. Wollten jedoch auch Bestandskunden von den neuen und günstigen Tarifen profitieren, wurde ein Zuschlag von 20% und mehr erhoben. Mit dem nun rechtskräftigen Urteil (Az. 8 C 42 09) dürfen auch Bestandskunden kostenfrei innerhalb der Gesellschaft in andere und günstigere PKV Tarife wechseln. Offen bleibt, ob es in auch in Zukunft diese knapp bemessenen und äußerst günstigen Private Krankenversicherungen noch geben wird oder ob sich die Versicherer neue Ideen bei der Anwerbung junger und gesunder Privatpatienten einfallen lassen.

PKV Test Vergleich und Private Krankenversicherung Rechner

Versicherte der Allianz Private Krankenversicherung und weiterer privater Krankenkassen sollten nun prüfen, ob sich ein Wechsel innerhalb des Anbieters in günstigere Tarife lohnt. Ein eingehender PKV Vergleich der Preise und Leistungen kann hier Aufschluss geben. Laut Studie können Versicherte mit günstigeren Tarifen zwischen 34 und 54 Euro pro Monat an Beiträgen sparen. Bei der Hilfestellung durch einen Private Krankenversicherung Rechner sollten auch Parameter wie Selbstbehalt und Zuzahlungen unbedingt beachtet werden. Auch ein Wechsel weg vom Versicherer zu einer anderen Privaten Krankenversicherung kann sich in vielen Fallen lohnen. Zum einen ist die Mitnahme bereits gezahlter Altersrückstellungen seit einiger Zeit möglich und zum anderen bestehen natürliche und teils erhebliche Preisunterschiede zwischen den Anbietern. Hierfür ist ein Private Krankenversicherung Test und/oder eine eingehende Beratung durch einen unabhängigen Versicherungsfachmann sinnvoll.

Weitere News:

Tops und Flops in der privaten Krankenversicherung

Aktuelle Zahlen zeigen, welche privaten Krankenversicherer in den letzten fünf Jahren die meisten neuen Mitglieder gewonnen haben. Rund die Hälfte der berücksichtigten 33 Anbieter ist gewachsen. Andere Anbieter verbuchen dagegen teils deutliche… mehr

Finanztest: Probleme mit der privaten Krankenversicherung vermeiden

In der aktuellen Ausgabe von Finanztest (08/2016) greift Stiftung Warentest das Thema Probleme mit der privaten Krankenversicherung auf. Denn nicht immer zahlen die Versicherer für jede Behandlung. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn diese nicht… mehr

Finanztest prüft PKV-Ergänzungstarife für Beamte

Beamte haben die Möglichkeit, mit Beihilfeergänzungstarifen ihren Versicherungsschutz aufzustocken. Denn trotz privater Krankenversicherung und Beihilfe bleiben sie manchmal auf Kosten sitzen, etwa wenn Zahnersatz oder eine neue Brille notwendig… mehr

Kosten für Physiotherapie: Ärger mit privater Krankenversicherung

In der Regel profitieren privat Versicherte von sehr guten Leistungen. Doch nicht immer ist im Vertrag eindeutig geregelt, für welche Behandlungen der Versicherer wie viel zahlt. Ein solcher Streitfall stellt beispielsweise die Kostenübernahme… mehr