PKV stabil wie nie: Altersrückstellung ausgebaut

Private Krankenversicherung erreicht Rekord-Wert bei Altersrückstellung

Die jüngsten Zahlen der PKV dürften privat Versicherte mit Erleichterung aufgenommen haben. Demnach konnten die privaten Krankenversicherungen ihre Altersrückstellungen auf einen Rekordwert von 144 Milliarden Euro ausbauen. Damit seien die privaten Krankenkassen finanziell deutlich besser aufgestellt als die gesetzlichen Kassen, so Reinhold Schulte vom PKV-Spitzenverband. Laut aktueller Statistik haben 8,8 Millionen Deutsche eine private Krankenversicherung, weitere 21,7 Millionen Versicherte haben bei einer PKV eine private Zusatzversicherung zur GKV abgeschlossen. Über eine zusätzliche private Pflegeversicherung verfügen momentan rund 165.100 Versicherungsnehmer. Diese überaschend positive Entwicklung hat zu deutlich gestiegenen Beitragseinnahmen von 29,1 Milliadren Euro -ein Plus von 3,7 Prozent- geführt.

Beitragsstabilität bei PKV wahrscheinlicher als bei gesetzlichen Krankenkassen

Mit diesen Zahlen im Rücken sollten Versprechungen von stabilen Beiträgen auch im Alter leichter fallen. Die Altersrückstellungen in der PKV werden angelegt, um die steigenden Krankheitskosten im Alter zu kompensieren. Reichen diese nicht aus, müssen ältere Krankenversicherte mit Beitragsanpassungen, also Beitragserhöhungen zur Krankenversicherung rechnen. Da diese positiven Werte jedoch einen Querschnitt aller PKV-Gesellschaften darstellen, sollte bei einem PKV Wechsel oder Neuabschluss der Posten der Altersrückstellungen der jeweiligen PKV genau geprüft werden. Ein PKV Vergleich kann hier helfen.

Private Krankenversicherung Test und PKV Online Rechner

Weitere News:

Tops und Flops in der privaten Krankenversicherung

Aktuelle Zahlen zeigen, welche privaten Krankenversicherer in den letzten fünf Jahren die meisten neuen Mitglieder gewonnen haben. Rund die Hälfte der berücksichtigten 33 Anbieter ist gewachsen. Andere Anbieter verbuchen dagegen teils deutliche… mehr

Finanztest: Probleme mit der privaten Krankenversicherung vermeiden

In der aktuellen Ausgabe von Finanztest (08/2016) greift Stiftung Warentest das Thema Probleme mit der privaten Krankenversicherung auf. Denn nicht immer zahlen die Versicherer für jede Behandlung. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn diese nicht… mehr

Finanztest prüft PKV-Ergänzungstarife für Beamte

Beamte haben die Möglichkeit, mit Beihilfeergänzungstarifen ihren Versicherungsschutz aufzustocken. Denn trotz privater Krankenversicherung und Beihilfe bleiben sie manchmal auf Kosten sitzen, etwa wenn Zahnersatz oder eine neue Brille notwendig… mehr

Kosten für Physiotherapie: Ärger mit privater Krankenversicherung

In der Regel profitieren privat Versicherte von sehr guten Leistungen. Doch nicht immer ist im Vertrag eindeutig geregelt, für welche Behandlungen der Versicherer wie viel zahlt. Ein solcher Streitfall stellt beispielsweise die Kostenübernahme… mehr