PKV-Ombudsmann: mehr Streitfälle um private Krankenversicherung

Aufgrund der gestiegenen Krankenversicherungsbeiträge der PKV haben viele Versicherte ihr außerordentliches Kündigungsrecht genutzt und sind zum Jahresanfang 2011 zu einer neuen privaten Krankenversicherung gewechselt. Ausschlaggebend für einen PKV Wechsel ist in den meisten Fällen der Kostenfaktor, denn einige private Krankenversicherungen werben mit besonders günstigen Konditionen. Hiervon angesprochen wechseln Versicherte dann, ohne sich über den Service der jeweiligen PKV informiert zu haben. Zudem häufen sich Streitigkeiten beim PKV Ombudsmann in 2010 deutlich.

Streitfälle beim PKV Ombudsmann nehmen zu

Die Anzahl der Streitfälle, die beim PKV-Ombudsmann ausgetragen werden, ist im Jahr 2010 auf mehr als 6.000 Fälle angestiegen.

Dieses Niveau war damit einem Bericht des Handelsblatts zufolge so hoch wie noch nie. Im Jahr 2009 musste der Ombudsmann noch rund 5.500 Konflikte lösen. Die häufigsten Beschwerden der Versicherten beziehen sich auf die Sparmaßnahmen vieler privater Krankenversicherungen. Diese Maßnahmen sind in Folge des immer schärferen Wettbewerbs notwendig, um die Preise für Versicherungen niedrig halten zu können.

Streitpunkt Leistungsabrechnung und Personalabbau

So beugen sich die privaten Krankenkassen dem großen Kostendruck im Gesundheitswesen und übernehmen nicht mehr alle Leistungen. Viele Versicherte klagen darüber, dass Behandlungen, die noch vor einigen Jahren problemlos erstattet wurden, heute nicht mehr übernommen würden. Gleichzeitig würde die Anzahl der Mitarbeiter bei den Krankenkassen reduziert, wodurch das verbleibende Personal mit der Verwaltung häufig überlastet ist. Demzufolge würden eingereichte Belege verspätet bearbeitet, so dass Versicherte meist sehr lange auf ihre Kostenerstattung warten müssten.

PKV-Ombudsmann rügt Versicherungsvertreter

Der Ombudsmann der Krankenversicherungen beklagt weiterhin die Methoden einiger Versicherungsvermittler. Um Verträge abzuschließen, würden sie ihre Kunden als unverbindliche Angebote getarnte Versicherungsverträge unterschreiben lassen. Auch gehen die Vertreter schon sehr früh auf Versicherungskunden zu, um diese zu einem Wechsel der Krankenversicherung zu bewegen, und zwar ohne die künftigen Preise kennen zu können.

Empfehlungen der Stiftung Warentest und Finanztest zur PKV beachten

Für privat Versicherte ist es heute daher wichtiger als zuvor, sich über eine neue private Krankenkasse umfassend zu informieren. Auch ist es notwendig, neben den Preisen die Leistungen des neuen Versicherers, dessen Service und vor allem die Preisstabilität in den vergangenen Jahren zu prüfen. Bei dieser Überprüfung helfen unter anderem unabhängige PKV Tests von Stiftung Warentest und Finanztest, aber auch die Überprüfungen von Ratingagenturen wie Morgen & Morgen oder Franke & Bornberg können Auskünfte über die Qualität von Versicherungsunternehmen bieten.

Weitere News:

Tops und Flops in der privaten Krankenversicherung

Aktuelle Zahlen zeigen, welche privaten Krankenversicherer in den letzten fünf Jahren die meisten neuen Mitglieder gewonnen haben. Rund die Hälfte der berücksichtigten 33 Anbieter ist gewachsen. Andere Anbieter verbuchen dagegen teils deutliche… mehr

Finanztest: Probleme mit der privaten Krankenversicherung vermeiden

In der aktuellen Ausgabe von Finanztest (08/2016) greift Stiftung Warentest das Thema Probleme mit der privaten Krankenversicherung auf. Denn nicht immer zahlen die Versicherer für jede Behandlung. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn diese nicht… mehr

Finanztest prüft PKV-Ergänzungstarife für Beamte

Beamte haben die Möglichkeit, mit Beihilfeergänzungstarifen ihren Versicherungsschutz aufzustocken. Denn trotz privater Krankenversicherung und Beihilfe bleiben sie manchmal auf Kosten sitzen, etwa wenn Zahnersatz oder eine neue Brille notwendig… mehr

Kosten für Physiotherapie: Ärger mit privater Krankenversicherung

In der Regel profitieren privat Versicherte von sehr guten Leistungen. Doch nicht immer ist im Vertrag eindeutig geregelt, für welche Behandlungen der Versicherer wie viel zahlt. Ein solcher Streitfall stellt beispielsweise die Kostenübernahme… mehr