PKV Ombudsmann: Klaus Theo Schröder neuer PKV-Schlichter

Ab Januar 2011 heißt der neue PKV-Ombudsmann Klaus Theo Schröder (SPD). Der langjährige Staatssekretär im Bundesgesundheitsministerium wird damit Schlichter zwischen Privatpatient und Private Krankenversicherung und löst den bisherigen PKV-Ombudsmann Helmut Müller ab. Die Berufung zum Schlichter der Versicherungsaufsicht erfolgt durch die privaten Krankenversicherer. Er gilt als ausgewiesener Experte auf dem Gebiet des Gesundheitswesens und gilt als „konflikterprobt“. Tugenden, die ein PKV-Ombudsmann dringend braucht. Schröder war beim Vorantreiben der elektronischen Gesundheitskarte maßgeblich beteiligt.

Beschwerden beim PKV-Ombudsmann nehmen zu

Auf den ehemaligen Staatssekretär des Gesundheitsministeriums unter der SPD-Ministerin Ulla Schmidt Klaus Theo Schröder kommt viel Arbeit zu.

Er muss in Streitfällen zwischen den privaten Krankenversicherungen und den Versicherungsnehmers schlichten. Allein im Jahr 2009 gingen mehr als 5000 Beschwerden von Privatpatienten beim Ombudsmann ein, eine Zunahme von knapp 15 Prozent im Vergleich zu 2008. Dabei wird es vor allem auf seine Fachkenntnisse im Krankenversicherungswesen und auf seine Durchsetzungsfähigkeit ankommen. Fähigkeiten, die Klaus Theo Schröder von allen Seiten einhellig bescheinigt werden. „Theo Schröder hat eine hohe Sachkunde, kennt die unterschiedlichen Ecken des Gesundheitswesens und ist breit akzeptiert“, so der Direktor des Spitzenverbands der Privaten Krankenversicherung Volker Leienbach. Auch Reinhold Schulte, Chef des PKV-Verband, bescheinigt dem ehemaligen Staatssekretär Kompetenz und Akzeptanz. So verfüge Theo Schröder über „hohes Ansehen und großes Vertrauen bei den Versicherten“.

Der scheidende PKV-Ombudsmann Helmut Müller gab Altersgründe für das Ausscheiden an. Klaus Theo Schröder kann in seiner Zeit als Staatssekretär unter der ehemaligen Gesundheitsministerin Ulla Schmidt auf die Erfolge beim Vorantreiben der elektronischen Gesundheitskarte verweisen.

Weitere News:

Tops und Flops in der privaten Krankenversicherung

Aktuelle Zahlen zeigen, welche privaten Krankenversicherer in den letzten fünf Jahren die meisten neuen Mitglieder gewonnen haben. Rund die Hälfte der berücksichtigten 33 Anbieter ist gewachsen. Andere Anbieter verbuchen dagegen teils deutliche… mehr

Finanztest: Probleme mit der privaten Krankenversicherung vermeiden

In der aktuellen Ausgabe von Finanztest (08/2016) greift Stiftung Warentest das Thema Probleme mit der privaten Krankenversicherung auf. Denn nicht immer zahlen die Versicherer für jede Behandlung. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn diese nicht… mehr

Finanztest prüft PKV-Ergänzungstarife für Beamte

Beamte haben die Möglichkeit, mit Beihilfeergänzungstarifen ihren Versicherungsschutz aufzustocken. Denn trotz privater Krankenversicherung und Beihilfe bleiben sie manchmal auf Kosten sitzen, etwa wenn Zahnersatz oder eine neue Brille notwendig… mehr

Kosten für Physiotherapie: Ärger mit privater Krankenversicherung

In der Regel profitieren privat Versicherte von sehr guten Leistungen. Doch nicht immer ist im Vertrag eindeutig geregelt, für welche Behandlungen der Versicherer wie viel zahlt. Ein solcher Streitfall stellt beispielsweise die Kostenübernahme… mehr