PKV: HanseMerkur steigert Umsatz auf über 1 Milliarde

Die HanseMerkur Versicherungsgruppe hat zum neunten Mal in Folge eine überdurchschnittliche Wachstumsrate vorgelegt. Die Beitragssteigerung wächst um 15,7 Prozent (Bundesdurchschnitt 4,3 %) auf 1.113,5 Millionen Euro. Mit 807,3 Mio. Euro hat die private Krankenversicherung den größten Anteil an den Einnahmen und stieg im Vergleich zum Vorjahr um 15,4 Prozent.

 

HanseMerkur: Zuwachs in allen Bereichen

Aber nicht nur im privaten Krankenversicherungsbereich legte die HanseMerkur kräftig zu.

Durch die Kooperation mit der Optikerkette Fielmann wurden über 450.000 neue Brillenversicherungen abgeschlossen, sodass Ende 2010 4,88 Millionen Verträge geschlossen sind. Der Bereich der Lebensversicherungen konnte um 35,4 Prozent zulegen, dies ist jedoch hauptsächlich Einmalbeiträgen geschuldet, die 31,7 Prozent des Wachstums ausmachen. Bei den Reiseversicherungen wurde zwar ein leichter Rückgang der Versicherungen verzeichnet, jedoch sind die Beitragseinnahmen um 0,7 Prozent gestiegen und blieben somit zum 3. Mal in Folge über der 100 Millionen Euro Grenze. Die Sparte Haftpflicht- und Unfallversicherung legte um 1,9 Prozent zu.

 

Aber die HanseMerkur ist auch in der Forschung vertreten, am 1. Juli 2010 wurde in Zusammenarbeit mit dem der Hamburger Behörde für Wissenschaft und Technik am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf ein Zentrum für Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) eröffnet. Damit wird erstmals in Deutschland Forschung, Lehre und Krankenversorgung der TCM vereint. Ziel ist es die TCM mit modernster Technik weiter zu entwickeln und einen gemeinsamen Standart zu schaffen.

 

HanseMerkur weiter mit rosige Aussichten für 2011

Das 1. Quartal 2011 verspricht den weiteren Vormarsch der HanseMerkur Krankenversicherung. Es sind bereits 20.262 Neukunden einer Vollversicherung beigetreten, wodurch die Beitragseinnahmen um weitere 18,5 Prozent gesteigert werden konnten. In der Kooperation mit der Fielmann AG wurde die fünfmillionste Brillenversicherung abgeschlossen und auch alle anderen Bereiche der Versicherung entwickeln sich prächtig, sodass für 2011 sage und schreibe 1,2 Milliarden Euro Beitragseinnahmen erwartet werden.

 

 

Weitere News:

Tops und Flops in der privaten Krankenversicherung

Aktuelle Zahlen zeigen, welche privaten Krankenversicherer in den letzten fünf Jahren die meisten neuen Mitglieder gewonnen haben. Rund die Hälfte der berücksichtigten 33 Anbieter ist gewachsen. Andere Anbieter verbuchen dagegen teils deutliche… mehr

Finanztest: Probleme mit der privaten Krankenversicherung vermeiden

In der aktuellen Ausgabe von Finanztest (08/2016) greift Stiftung Warentest das Thema Probleme mit der privaten Krankenversicherung auf. Denn nicht immer zahlen die Versicherer für jede Behandlung. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn diese nicht… mehr

Finanztest prüft PKV-Ergänzungstarife für Beamte

Beamte haben die Möglichkeit, mit Beihilfeergänzungstarifen ihren Versicherungsschutz aufzustocken. Denn trotz privater Krankenversicherung und Beihilfe bleiben sie manchmal auf Kosten sitzen, etwa wenn Zahnersatz oder eine neue Brille notwendig… mehr

Kosten für Physiotherapie: Ärger mit privater Krankenversicherung

In der Regel profitieren privat Versicherte von sehr guten Leistungen. Doch nicht immer ist im Vertrag eindeutig geregelt, für welche Behandlungen der Versicherer wie viel zahlt. Ein solcher Streitfall stellt beispielsweise die Kostenübernahme… mehr