PKV für Beamte im Test

Der Großteil der Beamten in Deutschland ist in einer privaten Krankenversicherung (PKV), weil es für sie die günstigste und leistungsstärkste Möglichkeit ist, sich um ihre medizinische Versorgung zu kümmern. Doch nicht alle Anbieter sind gleich gut. Viele PKV unterscheiden sich enorm in Preis und Leistung, wie ein aktueller Test in Focus-Money (44/2014) herausgefunden hat.

Focus-Money und die Ratingagentur Franke und Bornberg haben gemeinsam die privaten Krankenversicherer für Beamte unter die Lupe genommen – und wichtige Informationen für Kunden entdeckt. Wer jetzt als Beamter eine Versicherung sucht, sollte sich erkundigen, welche Versicherung am besten zu ihm passt. Als besonders leistungsstark hat sich die Debeka herausgestellt, die auch mit dem ersten Platz im Test geehrt wurde. Testverlierer sind UKV und Central, weil sie bei eingeschränkten Leistungen hohe Preise verlangen.

Beste PKV im Test: Das sind die Gewinner

Ein 30-jähriger Bundesbeamter ist der Musterkunde, der dem Test zugrunde liegt. Der Modellkunde möchte sich besonders gut versichern und sucht nach einem passenden Tarif. Dabei legt er großen Wert auf die Finanzstärke der Versicherungsgesellschaft, den Leistungsumfang und auf niedrige Kosten. Nach diesen Kriterien überzeugt eine Tarifkombination der Debeka und geht somit auch als Testsieger für Beamte hervor.

Günstige PKV für Beamtenanwärter

Gerade künftige Staatsdiener werden häufig von privaten Krankenversicherungen mit günstigen Einsteigertarifen beworben. Welche Tarife wirklich gut sind, hat der Test von Focus-Money herausgefunden. Die LKH Versicherung zeigt sich als beste PKV für Beamtenanwärter und wird direkt von der Debeka gefolgt.

PKV für Beamte: Testsieger ist nicht gleich Testsieger

Ein Blick über den Tellerrand lohnt sich, denn wer den aktuellen Test von Focus-Money mit der aktuellen Untersuchung von Stiftung Warentest vergleicht, wird feststellen, dass sie nicht den gleichen Testsieger küren. Die Verbraucherorganisation zeichnet als beste private Krankenversicherung für Beamte die Concordia aus, weil sie das beste Preis-Leistungsverhältnis hat.

Fazit: Auch für Beamte ist es wichtig Preise zu vergleichen, um einen leistungsstarken und preiswerten Tarif zu finden. Wichtig ist dabei vor allem auf die individuellen Bedürfnisse und Lebensumstände des Interessierten zu achten.

Weitere News:

Tops und Flops in der privaten Krankenversicherung

Aktuelle Zahlen zeigen, welche privaten Krankenversicherer in den letzten fünf Jahren die meisten neuen Mitglieder gewonnen haben. Rund die Hälfte der berücksichtigten 33 Anbieter ist gewachsen. Andere Anbieter verbuchen dagegen teils deutliche… mehr

Finanztest: Probleme mit der privaten Krankenversicherung vermeiden

In der aktuellen Ausgabe von Finanztest (08/2016) greift Stiftung Warentest das Thema Probleme mit der privaten Krankenversicherung auf. Denn nicht immer zahlen die Versicherer für jede Behandlung. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn diese nicht… mehr

Finanztest prüft PKV-Ergänzungstarife für Beamte

Beamte haben die Möglichkeit, mit Beihilfeergänzungstarifen ihren Versicherungsschutz aufzustocken. Denn trotz privater Krankenversicherung und Beihilfe bleiben sie manchmal auf Kosten sitzen, etwa wenn Zahnersatz oder eine neue Brille notwendig… mehr

Kosten für Physiotherapie: Ärger mit privater Krankenversicherung

In der Regel profitieren privat Versicherte von sehr guten Leistungen. Doch nicht immer ist im Vertrag eindeutig geregelt, für welche Behandlungen der Versicherer wie viel zahlt. Ein solcher Streitfall stellt beispielsweise die Kostenübernahme… mehr