Private Krankenversicherung für Beamte im Online Vergleich

Auch die Gruppe der Beamte kann unabhängig von ihrem Einkommen eine Private Krankenversicherung abschliessen. Beamte sind jedoch Beihilfeberechtigt, sodass sich bei ihnen eine etwas andere Berechnung der Beiträge ergibt. Informationen zur PKV für Beamte sollten beachtet werden und die Private Krankenversicherung sollte mit einem PKV Rechner berechnet und einem PKV Vergleich unterzogen werden.

Machen Sie jetzt einen kostenlosen und unverbindlichen Vergleich der PKV:

Online Vergleich der PKV für Beamte

Beamte gehören der Berufsgruppe mit Recht auf staatliche Krankheitskosten Beihilfe an. Diese Beihilfe zur Beamten PKV kann je nach Bundesland bis zu 80% betragen und macht die PKV für Beamte mit ihren umfangreichen und komfortablen Leistungen noch attrktiver. Trotz allem ergeben sich auch hier im hart umkämpften Markt für die Private Krankenversicherung Preisunterschiede bei gleichem Leistungsumfang von erheblicher Höhe, sodaß auch hier ein PKV Online Vergleich sinnvoll ist.

Detaillierte Informationen zur Private Krankenversicherung für Beamte und Beamtenanwärter und zur Beihilfe

Im Zuge der Fürsorgepflicht sind Beamte ebenso wie Berufsrichter und ihre Familienangehörigen grundsätzlich im Rahmen der Beihilfe gegen Krankheit abgesichert, sofern nicht im Einzelfall das Prinzip der Freien Heilfürsorge für Soldaten und Polizisten greift. Die exakten Regelungen der Beihilfe weichen von Bundesland zu Bundesland ab, so gelten unterschiedliche Bestimmungen über den zu leistenden Eigenanteil ebenso wie hinsichtlich der Einbeziehung eingetragener Lebenspartner.

Da die Beihilfe in der Regel lediglich die Hälfte bis maximal achtzig Prozent der erstattungsfähigen  Kosten umfasst, ist der Abschluss einer Ergänzungsversicherung in Form einer private Krankenversicherung (PKV) sinnvoll; zusätzlich lassen sich durch entsprechende Zusatzversicherungen weitere Leistungen absichern, welche in den Beihilfereichtlinien nicht berücksichtigt werden. In den meisten Bundesländern richtet sich der beihilfefähige Leistungskatalog nach den Bestimmungen der gesetzlichen Krankenkassen. Sehr beleibt ist die Wahl eines Tarifes, nach welchem die Kosten für Arzneimittel vollständig übernommen werden; bei der Beihilfe fällt üblicherweise neben der ohnehin nur teilweisen Erstattung noch eine Zuzahlung an.

Da die private Krankenversicherung für Beamte nicht die kompletten Krankheitskosten zu tragen hat, sondern lediglich den die Beihilfeleistungen übersteigenden Kostenanteil umfasst, ist der Abschluss eines speziellen, hierauf zugeschnittenen Vertrages, sinnvoll. Die meisten privaten Krankenversicherungen bieten einen derartigen Vertrag an, wie bei jedem Abschluss eines privat Krankenversicherungsvertrages sind die Leistungen sowie die Kosten sorgfältig zu vergleichen. Ein jeweils eigene private Krankenversicherungspolice ist für den Ehepartner sowie für jedes Kind abzuschließen; sobald Kinder oder Ehepartner durch die Aufnahme einer eigenen beruflichen Tätigkeit selber versicherungspflichtig werden, kann dieser gekündigt werden; bei Kindern gilt diese Regel sinngemäß auch beim Erreichen der Altersgrenze für die Beihilfe.

Beamtenanwärter haben ebenfalls Anspruch auf Beihilfeleistungen, welche jedoch geringer als bei endgültig verbeamteten Personen ausfallen. Dennoch bieten die meisten Unternehmen der PKV ihnen vergünstigte Tarife, welche gerne als der Vergütung angepasst beworben werden. Der tatsächliche Sinn einer Vergünstigung des Beitragssatzes während der Anwärterphase besteht jedoch darin, einen künftig zahlungskräftigen Kunden frühzeitig an das Unternehmen zu binden.

Für Beamte gibt es eine Alternative zu der Kombination aus Beihilfe und der ergänzenden private Krankenversicherung, sie können freiwillig Mitglieder der GKV werden. Da sich jedoch der Dienstherr in diesem Fall nicht an den Versicherungskosten beteiligt und nur in wenigen Fällen Beihilfe für von dieser möglicherweise nicht übernommenen Kosten gewährt, ist diese Option nicht sinnvoll. Somit bleibt die PKV für Beamte erste Wahl, nicht zuletzt wegen der umfangreicheren Leistungen.

PKV Test Vergleich und Rechner private Krankenversicherung für Beamte und Beamtenanwäter unter Berücksichtigung der Beihilfesätze der verschiedenen Bundesländer

Ein PKV Vergleich der vielen privaten Krankenversicherungen für Beamte und Beamtenanwärter lohnt sich. Dabei werden aus einer Fülle an Angeboten die passenden und bedarfsgerechten Angebote in einem Computervergleich in einer Preis- und Leistungsgegenüberstellung durchleuchtet. Natürliche und marktbedingte Preisunterschiede, die sich einem Tarifunterschied von einigen hundert Euro pro Jahr niederschlagen können, werden so ermittelt.  Im obigen Formular können Sie einen solchen Vergleich kostenlos und unverbindlich anfordern. Die private Krankenversicherung für Beamte lässt sich auch in unserem PKV Rechner online berechnen. Lassen Sie sich einfach und kostenlos einen Test und Vergleich aller Beamten PKV inklusive der aktuellsten Private Krankenversicherung Testsieger für Beamte zukommen.