PKV: Basistarif Höchstbeitrag 2011 steigt

Die im Januar 2011 in Kraft getretene Gesundheitsreform wirkt sich in erster Linie auf die gesetzliche Krankenversicherung aus. Aber auch Änderungen in der privaten Krankenversicherung ( PKV ) sind spürbar. So wurden zum einen die Zugangsvoraussetzungen zur privaten Krankenkasse erleichtert, denn ein Wechsel in die PKV ist nun bereits bei einmaligem Überschreiten der von der Bundesregierung festgelegten Versicherungspflichtgrenze möglich. Weiterhin wurde im PKV Basistarif seit dem 01. Januar 2011 ein neuer Höchstbeitrag festgelegt, der sich an der Beitragsbemessungsgrenze sowie dem Beitragssatz zur gesetzlichen Krankenversicherung orientiert.

PKV Basistarif als Sozailtarif

Der PKV Basistarif ist ein Sozialtarif, der von den privaten Krankenkassen angeboten wird. Er kann von Versicherten genutzt werden, die lediglich eine medizinische Grundversorgung wünschen und hierfür günstige Beiträge bezahlen wollen.

Der Basistarif wurde aufgrund der in Deutschland eingeführten Versicherungspflicht entwickelt, denn in diesem Tarif gilt ein Annahmezwang seitens der Privatversicherung. Eine Ablehnung, etwa aufgrund gesundheitlicher Vorerkrankungen, ist hier nicht möglich. Auch Risikoaufschläge werden nicht berechnet.

Mit dem Beitragssatz zur Krankenversicherung steigt auch der Höchstbeitrag im PKV Basistarif

Der Höchstbeitrag im Basistarif der privaten Krankenkassen wurde durch das GKV-Finanzierungsgesetz neu festgesetzt. Grundlage hierfür ist, wie bereits in den Vorjahren, der aktuelle Beitragssatz zur gesetzlichen Krankenversicherung sowie die aktuell geltende Beitragsbemessungsgrenze. Diese wurde im Jahr 2011 erstmals in der Geschichte reduziert, da auch die allgemeinen Arbeitseinkommen als Folge der Finanzkrise gesunken sind.

Höchstbeitrag im PKV Basistarif 2011

Die Beitragsbemessungsgrenze 2011 wurde seitens der Bundesregierung auf 3.712,50 Euro festgelegt. Der Beitragssatz für die gesetzliche Krankenversicherung wurde seit Januar 2011 auf nun 15,5% angehoben, wobei die Finanzierung sowohl durch Arbeitgeber wie auch durch Arbeitnehmer erfolgt. 15,5% der Beitragsbemessungsgrenze ergeben demnach den Höchstbetrag zum Basistarif der PKV, der nun bei 575,44 Euro liegt.

Krankenkassen Zusatzbeitrag kann Höchstbeitrag im Basistarif noch erhöhen

Dieser Betrag kann sich noch erhöhen, und zwar um den durchschnittlichen Zusatzbeitrag der gesetzlichen Krankenkassen. Dieser liegt im Jahr 2011 bei 0 Euro, so dass in diesem Jahr keine Erhöhung zu erwarten ist. Da jedoch immer mehr gesetzliche Krankenkassen einen Zusatzbeitrag erheben, wird wohl in den kommenden Jahren ein entsprechender Aufschlag fällig werden.

Weitere News:

Tops und Flops in der privaten Krankenversicherung

Aktuelle Zahlen zeigen, welche privaten Krankenversicherer in den letzten fünf Jahren die meisten neuen Mitglieder gewonnen haben. Rund die Hälfte der berücksichtigten 33 Anbieter ist gewachsen. Andere Anbieter verbuchen dagegen teils deutliche… mehr

Finanztest: Probleme mit der privaten Krankenversicherung vermeiden

In der aktuellen Ausgabe von Finanztest (08/2016) greift Stiftung Warentest das Thema Probleme mit der privaten Krankenversicherung auf. Denn nicht immer zahlen die Versicherer für jede Behandlung. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn diese nicht… mehr

Finanztest prüft PKV-Ergänzungstarife für Beamte

Beamte haben die Möglichkeit, mit Beihilfeergänzungstarifen ihren Versicherungsschutz aufzustocken. Denn trotz privater Krankenversicherung und Beihilfe bleiben sie manchmal auf Kosten sitzen, etwa wenn Zahnersatz oder eine neue Brille notwendig… mehr

Kosten für Physiotherapie: Ärger mit privater Krankenversicherung

In der Regel profitieren privat Versicherte von sehr guten Leistungen. Doch nicht immer ist im Vertrag eindeutig geregelt, für welche Behandlungen der Versicherer wie viel zahlt. Ein solcher Streitfall stellt beispielsweise die Kostenübernahme… mehr