Krankenkassen Zusatzbeitrag 2011 auch bei Barmer GEK?

Krankenversicherung Zusatzbeitrag bei Barmer GEK ab 2011 wahrscheinlich

Die gesetzliche Krankenkasse Barmer GEK wird aller Voraussicht nach spätestens im Jahr 2011 einen Zusatzbeitrag zur Krankenversicherung einführen müssen. Ungewiss ist, wie sich die Einsparmöglichkeiten in diesem auswirken und ob diese zur Kostendeckung ausreichen würden. Als Alternative zum Zusatzbeitrag kämen ein höherer Steuerzuschuss oder eine allemeine Beitragserhöhung zur gesetzlichen Krankenversicherung in Frage, um einem auch im Vergleich sehr hohen Zusatzbeitrag von 20 bis 23 Euro pro Monat zuvorzukommen. Erst vor kurzem konnte sich die Barmer GEK über einen regen Zulauf von gut 150.000 Neukunden im Zuge der Einführung des Zusatzbeitrags bei Mitbewerbern erfreuen. Nun scheint auch die Barmer GEK nicht um den Zusatzbeitrag umhin zu kommen. Von der Beitragserhöhung wären gut acht Millionen Kunden betroffen.

Private Krankenversicherung für viele Versicherte eine Alternative zur gesetzlichen Krankenkasse

Viele Versicherte der GKV prüfen verstärkt einen Wechsel in die private Krankenversicherung. Tatsächlich konnten sich private Krankenversicherungen seit der Erhebung des Zusatzbeitrags vieler großer Krankenkassen über einen regen Zulauf freuen. Das Vertrauen in die gesetzliche Krankenversicherung nimmt stetig ab, so dass die private Krankenversicherung zunehmend in den Focus derer gerät, die die Voraussetzungen für einen Wechsel mit sich bringen.

Weitere News:

Tops und Flops in der privaten Krankenversicherung

Aktuelle Zahlen zeigen, welche privaten Krankenversicherer in den letzten fünf Jahren die meisten neuen Mitglieder gewonnen haben. Rund die Hälfte der berücksichtigten 33 Anbieter ist gewachsen. Andere Anbieter verbuchen dagegen teils deutliche… mehr

Finanztest: Probleme mit der privaten Krankenversicherung vermeiden

In der aktuellen Ausgabe von Finanztest (08/2016) greift Stiftung Warentest das Thema Probleme mit der privaten Krankenversicherung auf. Denn nicht immer zahlen die Versicherer für jede Behandlung. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn diese nicht… mehr

Finanztest prüft PKV-Ergänzungstarife für Beamte

Beamte haben die Möglichkeit, mit Beihilfeergänzungstarifen ihren Versicherungsschutz aufzustocken. Denn trotz privater Krankenversicherung und Beihilfe bleiben sie manchmal auf Kosten sitzen, etwa wenn Zahnersatz oder eine neue Brille notwendig… mehr

Kosten für Physiotherapie: Ärger mit privater Krankenversicherung

In der Regel profitieren privat Versicherte von sehr guten Leistungen. Doch nicht immer ist im Vertrag eindeutig geregelt, für welche Behandlungen der Versicherer wie viel zahlt. Ein solcher Streitfall stellt beispielsweise die Kostenübernahme… mehr