Bei der Wahl einer privaten Krankenversicherung ist es vielen Menschen wichtig, den für sich optimalen Versicherungstarif zu finden. Eine günstige private Krankenversicherung ist dabei ebenso wichtig wie umfangreiche Leistungen, die sowohl im ambulanten wie auch im stationären Bereich genutzt werden können. Aufgrund der mehreren tausend unterschiedlichen Versicherungstarife in Deutschland ist es wichtig, den neuen Versicherungsvertrag nicht ohne einen PKV Vergleich abzuschließen.

Wie gut ist eine günstige Private Krankenversicherung?

Auch wenn eine Versicherung oder ein Versicherungsmakler mit erstklassigen Leistungen wirbt, sollte eine Private Krankenversicherung Bewertung hinzugezogen werden, wie sie unter anderem von der Stiftung Warentest, der Finanztest oder Focus Money erstellt werden. Diese Testinstitute prüfen das Preis-Leistungs-Verhältnis von privaten Krankenversicherungen und küren die beste private Krankenversicherung im jeweiligen Bereich als Testsieger. Daneben werden auch der Service sowie die Beitragsstabilität bewertet, so dass Versicherte anhand der Testergebnisse die Versicherungen vergleichen können.

Vergleich der PKV Testsieger sinnvoll

Allerdings können die Testsieger nicht pauschal als beste private Krankenversicherung bezeichnet werden, denn die Testsieger werden zum Beispiel in der Kategorie junger Selbstständiger bis 30 Jahre oder Angestellte mit 45 Jahren ermittelt. Auch Beamtentarife sind separat zu betrachten. Aus diesem Grund ist es unbedingt notwendig, einen Vergleich anhand der eigenen Daten durchzuführen und dabei die Testsieger zu berücksichtigen.

Unterschiedlich günstige private Krankenversicherungen

Die am Markt befindlichen Private Krankenversicherung Tarife unterscheiden sich insbesondere in ihren Leistungen, aber auch in der Preisberechnung. So bieten einige Tarife lediglich die medizinische Grundversorgung, andere hingegen übernehmen die Kosten für Heilpraktiker-Behandlungen, für die Unterbringung im Einbettzimmer im Krankenhaus sowie 100% der Kosten für Zahnersatz. Jeder Versicherte kann bei der Vereinbarung seines Krankenversicherungs-Tarifs individuell festlegen, welcher Versicherungsumfang gewünscht ist und damit Einfluss auf die Höhe seiner Versicherungsprämie nehmen. Je nach Versicherungsunternehmen können die Versicherungstarife entweder im Baukastenprinzip zusammengestellt oder als Kompakttarif mit unterschiedlichem Umfang gewählt werden. Eine billige private Krankenversicherung bietet dabei in der Regel lediglich die Grundversorgung, oft müssen Versicherte zusätzlich Selbstbehalte vereinbaren. Eine günstige private Krankenversicherung hingegen sichert optimale Leistungen zu einem attraktiven Preis.

Kosten-Vergeich: Preise und Leistungen vergleichen

Haben Versicherte ihren Versicherungsumfang geklärt, können jetzt die private Krankenversicherung Kosten einem Vergleich unterzogen werden. Neben den aktuellen Kosten ist es aber auch wichtig, die bisherige Beitragsentwicklung zu kennen. Unabhängige Ratingagenturen wir Franke & Bornberg prüfen diese Beitragsentwicklung in regelmäßigen Abständen und zeigen so, welche Versicherung ihre Beiträge nur moderat oder wo Versicherte mit sprunghaften Beitragsanpassungen rechnen müssen. Auch hier fallen billige private Krankenversicherungen nicht selten negativ auf, da sie nach dem Anwerben neuer Versicherter, die mit niedrigen Beiträgen gewonnen wurden, aufgrund von Defiziten ihre Beiträge stark anheben müssen. Es ist daher meist besser, einen etwas teureren Versicherungsvertrag zu wählen, der aber hervorragende Bewertungen erzielen konnte und somit als persönlich beste private Krankenversicherung bezeichnet werden kann.

Weitere Informationen zum Thema: