Keine Hausbesuche durch Fachärzte im Pflegeheim

Aus Kostengründen bleiben Ärzte den Pflegeheimen fern

Bewohner von Pflegeheimen sind vermehrt anstrengenden Fahrten zur Behandlung in Facharztpraxen ausgesetzt, da die Vergütung für Hausbesuche die Kosten der Ärzte nicht deckt. Ein Facharzt erhält für einen Hausbesuch in einem Pflegeheim eine pauschale Vergütung von lediglich 29 Euro, welche sowohl der Kostendeckung als auch der Vergütung der ärztlichen Leistung dient. Jeder Handwerker bekommt alleine für die Anfahrt eine deutlich höhere Vergütung bezahlt.

Höhere Kosten für Krankenkassen durch Krankentransport zum Facharzt

Eine Konsequenz der fragwürdig geringen Vergütung für Hausbesuche eines Facharztes besteht darin, dass die im Pflegeheim lebenden Patienten mit dem Krankenwagen in die Facharztpraxis gefahren werden. Dieses Verfahren ist wirtschaftlich betrachtet Unsinn, da der Krankentransport durchschnittlich 110 Euro kostet. Wesentlich schlimmer ist die hohe körperliche und seelische Belastung der betroffenen Patienten sowie die zusätzliche Bindung von Arbeitskräften der Pflegeheime. Diese müssen die Bewohner auf den bevorstehenden Transport vorbereiten und sie oft beruhigen; eine wünschenswerte Begleitung kann in der Regel nicht erfolgen.

Eine Erhöhung der Honorare für Hausbesuche wird dazu führen, dass sich diese für Ärzte wieder rechnen, zugleich sparen die Krankenkassen, da sie nicht mehr die hohen Transportkosten für den Krankenwageneinsatz zahlen müssen. Bis heute ist eine Bereitschaft zu einer entsprechenden Nachbesserung der Vergütungsordnung nicht erkennbar. Allgemeinmediziner können Hausbesuche in Pflegeheimen durchführen, da sie im Gegensatz zu Fachärzten nahezu immer mehrere Patienten bei einem Besuch im Heim betreuen.

Weitere News:

Tops und Flops in der privaten Krankenversicherung

Aktuelle Zahlen zeigen, welche privaten Krankenversicherer in den letzten fünf Jahren die meisten neuen Mitglieder gewonnen haben. Rund die Hälfte der berücksichtigten 33 Anbieter ist gewachsen. Andere Anbieter verbuchen dagegen teils deutliche… mehr

Finanztest: Probleme mit der privaten Krankenversicherung vermeiden

In der aktuellen Ausgabe von Finanztest (08/2016) greift Stiftung Warentest das Thema Probleme mit der privaten Krankenversicherung auf. Denn nicht immer zahlen die Versicherer für jede Behandlung. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn diese nicht… mehr

Finanztest prüft PKV-Ergänzungstarife für Beamte

Beamte haben die Möglichkeit, mit Beihilfeergänzungstarifen ihren Versicherungsschutz aufzustocken. Denn trotz privater Krankenversicherung und Beihilfe bleiben sie manchmal auf Kosten sitzen, etwa wenn Zahnersatz oder eine neue Brille notwendig… mehr

Kosten für Physiotherapie: Ärger mit privater Krankenversicherung

In der Regel profitieren privat Versicherte von sehr guten Leistungen. Doch nicht immer ist im Vertrag eindeutig geregelt, für welche Behandlungen der Versicherer wie viel zahlt. Ein solcher Streitfall stellt beispielsweise die Kostenübernahme… mehr