Kann Colitis ulcerosa durch die Ernährung beeinflusst werden?

Colitis ulcerosa typisch fuer Industriestaaten

Bei der Colitis ulcerosa handelt es sich um eine entzündliche und chronische Darmkrankheit, welche ausschließlich den Dickdarm betrifft. Die betroffenen Patienten leiden an schubweise auftretenden Durchfällen, welche häufig mit Blutverlust und Inkontinenz verbunden sind. Die Krankheit Colitis ulcerosa tritt nahezu ausschließlich in Industrieländern auf.

Bewusste Ernaehrung lindert Symptome

Viele Patienten berichten, dass der Verzicht auf bestimmte Nahrungsmittel zu einer Verbesserung ihrer Situation geführt hat. Die entsprechenden Patientenberichte beruhen auf eigenen Beobachtungen und sind glaubhaft. Die Lebensmittelunverträglichkeitt bei Colitis-Patienten weicht von einer Allergie ab, so dass diese bei einem klassischen Allergietest nicht auffällt; zugleich treten bei den betroffenen Patienten keine weiteren Allergiemerkmale wie Hautausschläge auf.

Verzicht auf Milchprodukte fuehrt zur Linderung

Nicht wenige Patienten berichten, dass sie auf bestimmte Lebensmittel nur während eines aktuellen Schubes verzichten müssen und diese zu schubfreien Zeiten ohne jede Einschränkung vertragen. Dabei handelt es sich häufig um Lebensmittel, welche auch bei anderen Personen häufig eine Allergie oder Unverträglichkeit auslösen wie Milchprodukte oder Sojabohnen. Ebenso wie bei der klassischen Milchunverträglichkeit vertragen viele Colitis Patienten Joghurt und Käse in kleinen Mengen.

Knoblauch wird in kleinen Mengen gut vertragen und kann zum Abklingen der Entzündung beitragen, eine größere Portion dieses Gemüses kann aber den Durchfall verstärken.
Tatsächlich lässt sich das Krankheitsbild der Colitis ulcerosa durch die Ernährung beeinflussen, wobei jeder Patient die individuellen Unverträglichkeiten selber feststellen muss.

Weitere News:

Tops und Flops in der privaten Krankenversicherung

Aktuelle Zahlen zeigen, welche privaten Krankenversicherer in den letzten fünf Jahren die meisten neuen Mitglieder gewonnen haben. Rund die Hälfte der berücksichtigten 33 Anbieter ist gewachsen. Andere Anbieter verbuchen dagegen teils deutliche… mehr

Finanztest: Probleme mit der privaten Krankenversicherung vermeiden

In der aktuellen Ausgabe von Finanztest (08/2016) greift Stiftung Warentest das Thema Probleme mit der privaten Krankenversicherung auf. Denn nicht immer zahlen die Versicherer für jede Behandlung. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn diese nicht… mehr

Finanztest prüft PKV-Ergänzungstarife für Beamte

Beamte haben die Möglichkeit, mit Beihilfeergänzungstarifen ihren Versicherungsschutz aufzustocken. Denn trotz privater Krankenversicherung und Beihilfe bleiben sie manchmal auf Kosten sitzen, etwa wenn Zahnersatz oder eine neue Brille notwendig… mehr

Kosten für Physiotherapie: Ärger mit privater Krankenversicherung

In der Regel profitieren privat Versicherte von sehr guten Leistungen. Doch nicht immer ist im Vertrag eindeutig geregelt, für welche Behandlungen der Versicherer wie viel zahlt. Ein solcher Streitfall stellt beispielsweise die Kostenübernahme… mehr