Alternative Behandlungsmethoden beim Heilpraktiker

Bei der Behandlung bestimmter Krankheiten stößt die Schulmedizin nicht selten an ihre Grenzen. Viele Patienten nutzen in diesen Phasen alternative Heilmethoden beim Heilpraktiker, die im Bereich der Naturheilkunde einzuordnen sind. Zu diesen Behandlungsmethoden gehört unter anderem die Akupunktur, aber auch die Homöopathie oder die Chiropraktik. Allerdings übernimmt die gesetzliche Krankenkasse in seltenen Fällen die Kosten einer alternativen Behandlungsmethode beim Heilpraktiker. Dagegen übernimmt die Private Krankenversicherung (PKV) die Kosten je nach PKV Tarif in unterschiedlicher Höhe. Kassenpatienten der gesetzlichen Krankenversicherung können diese Naturheilverfahren über eine zusätzliche private Krankenzusatzversicherung abrechnen.

Vorteile der Heilpraktikerbehandlung gegenüber der Schulmedizin

Eine alternative Behandlungsmethode setzt dabei nicht nur an den Symptomen einer Krankheit an, sondern versucht, die Erkrankung ganzheitlich unter Einbeziehung von Körper und Geist zu heilen. Derartige Naturheilverfahren sind vielfach deutlich schonender für den Organismus, da in der Naturmedizin, die bereits seit vielen tausend Jahren angewandt wird, keine chemischen Substanzen verwendet werden. Hiervon profitieren auch Kinder und ältere Menschen, die sich immer häufiger vom Heilpraktiker als vom ihrem Arzt behandeln lassen.

Gebührenordnung für Heilpraktiker GebüH

Die Kosten für eine Behandlung beim Heilpraktiker können mit den Patienten frei vereinbart werden. Grundlage für die Kostenermittlung ist die Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH), die jedoch lediglich einen Anhaltspunkt gibt. Um Kostenüberraschungen zu vermeiden, ist es sinnvoll, vor der Behandlung mit dem Arzt eine Absprache über die Kosten zu treffen.

Kostenerstattung nach Hufelandverzeichnis

Zusätzlich gibt es in Deutschland das so genannte Hufelandverzeichnis. Es wird von der Hufelandgesellschaft erstellt und regelmäßig aktualisiert. Seither werden Naturheilverfahren auch wieder von den gesetzlichen Kassen berücksichtigt. Das Hufelandverzeichnis enthält ebenfalls eine standardisierte Preisberechnung, an die sich auch ein klassischer Arzt halten kann. Immer mehr Hausärzte bieten nämlich ebenfalls Naturheilverfahren an, die mittlerweile sogar von der Schulmedizin anerkannt sind und daher befürwortet werden. Diese alternativen Heilmethoden sind im Hufelandverzeichnis aufgeführt und können entsprechend abgerechnet werden. Sogar Kassenpatienten haben so die Möglichkeit, einige alternative Heilmethoden in Anspruch zu nehmen.

Voraussetzung für die Möglichkeit der Abrechnung ist jedoch, dass die jeweiligen Heilverfahren theoretisch erklärt und praktisch bewährt sein müssen. Auch muss das angewandte Verfahren lehrbar und lernbar sein. Zu den alternativen Heilmethoden, die im Hufelandverzeichnis aufgeführt sind, gehört die Akupunktur, die Chiropraktik, die Osteopathie sowie die traditionelle chinesische Medizin.

Die Kostenerstattung für Heilpraktiker in der gesetzlichen Krankenkasse GKV

Die Kosten für Behandlungen beim Heilpraktiker müssen in den meisten Fällen von Patienten selbst getragen werden. Insbesondere gesetzlich Versicherte können kaum Leistungen für alternative Heilmethoden in Anspruch nehmen. Lediglich die Akupunktur ist im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkasse für einige Krankheitsbilder aufgeführt und kann, sofern sie von einem anerkannten Arzt durchgeführt wird, genutzt werden.

Private Krankenzusatzversicherung mit Heilpraktiker-Leistungen

Auch die die Kosten für Chiropraktiker werden mitunter übernommen, oft können Versicherte jedoch nur wenige Behandlungen pro Jahr nutzen. Behandlungen beim Heilpraktiker sind in der Regel gänzlich ausgeschlossen, denn Heilpraktiker erhalten nach aktueller Gesetzeslage keine Kassenzulassung. Versicherte in der gesetzlichen Krankenkasse müssen Leistungen beim Heilpraktiker also separat bezahlen oder aber eine private Zusatzversicherung für Heilpraktikerleistungen abschließen. Hier sollte dann darauf geachtet werden, dass wirklich alle Leistungen gemäß Hufelandverzeichnis abgerechnet werden.

Die Kostenerstattung für Heilpraktiker bei der privaten Krankenversicherung PKV

Da die private Krankenversicherung oder PKV ihren Leistungsumfang frei festlegen kann, besteht hier auch die Möglichkeit, Heilpraktikerleistungen zu übernehmen. Nahezu jede private Krankenkasse erstattet daher die Kosten für Heilpraktiker und alternative Behandlungsmethoden, und zwar nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker und nach dem Hufelandverzeichnis. So können privat Versicherte nahezu alle Möglichkeiten der Naturheilkunde ausschöpfen.

Die Höhe der Erstattung der Heilpraktikerleistungen ist jedoch unterschiedlich geregelt. Erstatten einige Krankenkassen lediglich den einfachen Satz der Gebührenordnung für Heilpraktiker, können die Kosten bei anderen PKV Tarifen bis zum 2,5fachen erstattet werden.

Allianz Private Krankenversicherung Tarif AktiMed Plus und AktiMed Best

Die Allianz Krankenversicherung bietet in ihrem Tarif AktiMed Plus beispielsweise Heilpraktikerleistungen, die bis zu den Höchstsätzen der Gebührenordnung für Heilpraktiker abgerechnet werden können. Die Leistungen sind jedoch auf 1.000 Euro pro Jahr begrenzt. Im Tarif AktiMed Best finden sich keinerlei betragliche Begrenzungen mehr.

DKV Private Krankenversicherung Tarif BestMed Komfort und BestMed Premium

Auch die DKV übernimmt Behandlungen beim Heilpraktiker. Im Tarif BestMed Komfort der DKV trägt sie 80% der Heilpraktikerleistungen sowie die Kosten für alternative Heilmethoden, maximal können 1.000 Euro pro Jahr abgerechnet werden. Im Tarif BestMed Premium können Patienten die Kosten für Heilpraktiker ohne Einschränkung zu 100% abrechnen, alternative Behandlungen können bis zu einem Wert von 5.000 Euro in Anspruch genommen werden.

Barmenia Private Krankenversicherung Tarif VCN

Bei der Barmenia Krankenversicherung können Versicherte sogar bereits im Kompaktschutz mit Schwerpunkt Naturheilkunde nutzen. Der Tarif VCN bietet Versicherungsschutz für alle im Hufelandverzeichnis sowie in der Gebührenordnung für Heilpraktiker aufgeführten Behandlungsmethoden. Durch die Nutzung von Selbstbehalten können die Versicherungskosten reduziert werden.

Vergleich und Rechner Private Krankenversicherung mit Heilpraktikerleistungen