HanseMerkur wird Testsieger im private Krankenversicherung Test

Ein neuer Test zur privaten Krankenversicherung ist da. Diesmal prüft das Wirtschaftsmagazin WirtschaftsWoche zusammen mit dem Analysehaus Softfair rund 800 Versicherer auf Preis und Leistung für zwei verschiedene Altersgruppen. In der Untersuchung schneidet die HanseMerkur jeweils am besten ab. Worauf Sie bei einer privaten Krankenversicherung außerdem noch achten müssen, erfahren Sie hier.

Private Versicherer: Leistung wird stark berücksichtigt

Der private Krankenversicherung Test von WirtschaftsWoche und Softfair berücksichtigt in der Bewertung zu 70 Prozent die Leistungen der Versicherung – Leistungen im Allgemeinen sowie für die ambulante und stationäre Versorgung und Zahnzusatzschutz. Bessere Leistungen stellen eines der wichtigsten Argumente für eine private Absicherung dar. Private Versicherer unterscheiden sich in ihren Tarifangeboten auch deutlich stärker voneinander als gesetzliche Krankenkasse.

Deshalb sollten Interessierte die privaten Versicherer vor einem Vertragsschluss beispielsweise genauestens auf ihre Hilfsmittelkataloge oder die Kostenerstattung für Zahnersatz und Zahnbehandlung prüfen und nicht allein auf die Beitragshöhe schauen. Für die zu starke Fokussierung auf besonders preiswerte Tarife wurde schon die Stiftung Warentest in ihrem private Krankenversicherung Test 2014 gerügt.

Testsieger: Fünf Sterne für das Preis-Leistungs-Verhältnis

Neben den Leistungen fließt jedoch auch bei den Analysten von Softfair zu 30 Prozent die Beitragshöhe in die Testergebnisse mit ein. Policen, die mit fünf Sternen ausgezeichnet wurden, haben laut private Krankenversicherung Test das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Versicherte erhalten dort die meisten Leistungen für ihre Beiträge.

In der Kategorie für 30-jährige Versicherte können sich diese Testsieger mit einem Top-Tarifangebot hervorheben:

  • HanseMerkur: KVS1, PSV, T43, PVN-Tarif
  • Debeka: N, NC, KT 43, PVN
  • Arag: KO, 37, PVN

Wer bereits etwas älter ist und eine private Krankenversicherung mit sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis sucht, ist bei diesen Testsiegern für 50-Jährige am besten aufgehoben:

  • HanseMerkur: KVS1, PSV, T43, PVN-Tarif
  • Arag: K600, 37, PVN
  • Hallesche: NK.1, URZ, KT.43, PVN
  • Continentale: Economy-U, KS-U/150, SP2, V43-U, PVN

Stabile Beiträge und Finanzlage der privaten Versicherer entscheidend

Eine besonders leistungsstarke private Krankenversicherung bietet im Vergleich zur gesetzlichen Absicherung tatsächlich die bessere gesundheitliche Versorgung an. Daher ist bei der Suche einer privaten Krankenversicherung vor allem der Fokus auf die Leistungen von größter Bedeutung. Bei der Auswahl des Versicherers ist jedoch auch dessen Finanzstärke immer stärker zu berücksichtigen. Nur gut wirtschaftende und kalkulierende Unternehmen können auf häufige oder starke Beitragssteigerungen verzichten. Gerade Tarife mit Selbstbehalt können anfangs noch besonders günstig erscheinen. Wenn der Versicherer aber keine Altersrückstellungen bildet, kommen auf den Versicherten im Alter hohe Beiträge zu.

Interessieren Sie sich für den Wechsel zu den Testsiegerin in der privaten Krankenversicherung? Finden Sie mit einem Vergleichsrechner den besten privaten Krankenversicherer für Ihre Ansprüche.

Weitere News:

Tops und Flops in der privaten Krankenversicherung

Aktuelle Zahlen zeigen, welche privaten Krankenversicherer in den letzten fünf Jahren die meisten neuen Mitglieder gewonnen haben. Rund die Hälfte der berücksichtigten 33 Anbieter ist gewachsen. Andere Anbieter verbuchen dagegen teils deutliche… mehr

Finanztest: Probleme mit der privaten Krankenversicherung vermeiden

In der aktuellen Ausgabe von Finanztest (08/2016) greift Stiftung Warentest das Thema Probleme mit der privaten Krankenversicherung auf. Denn nicht immer zahlen die Versicherer für jede Behandlung. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn diese nicht… mehr

Finanztest prüft PKV-Ergänzungstarife für Beamte

Beamte haben die Möglichkeit, mit Beihilfeergänzungstarifen ihren Versicherungsschutz aufzustocken. Denn trotz privater Krankenversicherung und Beihilfe bleiben sie manchmal auf Kosten sitzen, etwa wenn Zahnersatz oder eine neue Brille notwendig… mehr

Kosten für Physiotherapie: Ärger mit privater Krankenversicherung

In der Regel profitieren privat Versicherte von sehr guten Leistungen. Doch nicht immer ist im Vertrag eindeutig geregelt, für welche Behandlungen der Versicherer wie viel zahlt. Ein solcher Streitfall stellt beispielsweise die Kostenübernahme… mehr