HanseMerkur Krankenversicherung Tarif Fit Woman EST

Die Hamburger Versicherungsgesellschaft Hanse-Merkur Krankenversicherung bietet einen speziell auf die Bedürfnisse von Frauen zugeschnittenen PKV Tarif als Ergänzungsversicherung zur gesetzlichen Krankenversicherung an. Der Tarif Fit Woman EST ermöglicht weiblichen Versicherungsnehmerinnen, die keine private Krankenversicherung abschliessen können oder nicht wollen, zu preiswerten Versicherungsbeiträgen eine größere Arztauswahl, da auch die Behandlungskosten beim Heilpraktiker oder in von den gesetzlichen Krankenkassen nicht anerkannten naturmedizinischen Therapieverfahren übernommen werden.

Für diese Behandlungen gilt allerdings eine Höchstgrenze von 800 Euro im Jahr. Des Weiteren werden die Eigenanteile für verordnete Arznei- und Heilmittel erstattet, so dass gemeinsam mit den Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen eine vollständige Kostenübernahme gewährleistet wird. Wenn Zahnersatz erforderlich wird, trägt die Fit Woman Zusatzversicherung der Hanse-Merkur Versicherungsgesellschaft 30 Prozent der Gesamtkosten. Dieser Anteil deckt den größten Teil des nicht von der gesetzlichen Krankenkasse gezahlten Betrages ab. Kosten für Brillen oder Kontaktlinsen werden bis zu einem jährlichen Höchstbetrag in Höhe von 200 Euro ebenfalls durch die Versicherung übernommen.

Nicht zuletzt ist der Schutz einer Auslandsreisekrankenversicherung im Tarif Fit Woman enthalten, so dass bei jeder Reise bis zu einer Dauer von sechs Wochen der umfassende Auslandskrankenversicherungsschutz gewährleistet wird. In den Staaten der EU und einigen wenigen weiteren Ländern bestehen zwar Leistungsansprüche gegen die gesetzliche Krankenversicherung, diese sind jedoch immer geringer als die tatsächlichen Kosten. Zudem gilt der Auslandsreiseschutz gegen Krankheitskosten bei einer Auslandsreisekrankenversicherung weltweit.

Weitere News:

Tops und Flops in der privaten Krankenversicherung

Aktuelle Zahlen zeigen, welche privaten Krankenversicherer in den letzten fünf Jahren die meisten neuen Mitglieder gewonnen haben. Rund die Hälfte der berücksichtigten 33 Anbieter ist gewachsen. Andere Anbieter verbuchen dagegen teils deutliche… mehr

Finanztest: Probleme mit der privaten Krankenversicherung vermeiden

In der aktuellen Ausgabe von Finanztest (08/2016) greift Stiftung Warentest das Thema Probleme mit der privaten Krankenversicherung auf. Denn nicht immer zahlen die Versicherer für jede Behandlung. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn diese nicht… mehr

Finanztest prüft PKV-Ergänzungstarife für Beamte

Beamte haben die Möglichkeit, mit Beihilfeergänzungstarifen ihren Versicherungsschutz aufzustocken. Denn trotz privater Krankenversicherung und Beihilfe bleiben sie manchmal auf Kosten sitzen, etwa wenn Zahnersatz oder eine neue Brille notwendig… mehr

Kosten für Physiotherapie: Ärger mit privater Krankenversicherung

In der Regel profitieren privat Versicherte von sehr guten Leistungen. Doch nicht immer ist im Vertrag eindeutig geregelt, für welche Behandlungen der Versicherer wie viel zahlt. Ein solcher Streitfall stellt beispielsweise die Kostenübernahme… mehr