Fusion: AOK und IKK wird zu „AOK – Die Gesundheitskasse für Niedersachsen“

Einer Fusion der beiden gesetzlichen Krankenkassen stimmten bereits die Verwaltungsräte beider Kassen. Damit ist der Weg für den Zusammenschluss der IKK und AOK Niedersachsen zur größten Krankenkasse Niedersachsens mit der künftigen Firmierung „AOK – Die Gesundheitskasse für Niedersachsen” frei.

„AOK – Die Gesundheitskasse für Niedersachsen“ betreut 30 Prozent der gesetzlich Krankenversicherten

Verhindern kann die Fusion, die ab dem 1. April 2010 wirksam werden soll lediglich noch die Bundesversicherungsanstalt oder das Niedersächsische Sozialministerium. Deren Genehmigung steht noch aus und ist obligatorisch. Mit dann 2,45 Millionen Krankenversicherte würde die neue „AOK – Die Gesundheitskasse für Niedersachsen“ gut 30 Prozent der gesetzlich Versicherten in Niedersachsen betreuen und bliebe mit Abstand die größte gesetzliche Krankenversicherung.

Dank Wirtschaftlichkeit der AOK wird kein Zusatzbeitrag erhoben

Die AOK Niedersachsen konnte auch im letzten Jahr wirtschaftlich arbeiten und verbuchte einen Gewinn von 69 Millionen Euro. Damit wird es keinen Krankenkassen Zusatzbeitrag für Versicherte der AOK und IKK Niedersachsen und der zukünftigen Krankenkasse geben.

Weitere News:

Tops und Flops in der privaten Krankenversicherung

Aktuelle Zahlen zeigen, welche privaten Krankenversicherer in den letzten fünf Jahren die meisten neuen Mitglieder gewonnen haben. Rund die Hälfte der berücksichtigten 33 Anbieter ist gewachsen. Andere Anbieter verbuchen dagegen teils deutliche… mehr

Finanztest: Probleme mit der privaten Krankenversicherung vermeiden

In der aktuellen Ausgabe von Finanztest (08/2016) greift Stiftung Warentest das Thema Probleme mit der privaten Krankenversicherung auf. Denn nicht immer zahlen die Versicherer für jede Behandlung. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn diese nicht… mehr

Finanztest prüft PKV-Ergänzungstarife für Beamte

Beamte haben die Möglichkeit, mit Beihilfeergänzungstarifen ihren Versicherungsschutz aufzustocken. Denn trotz privater Krankenversicherung und Beihilfe bleiben sie manchmal auf Kosten sitzen, etwa wenn Zahnersatz oder eine neue Brille notwendig… mehr

Kosten für Physiotherapie: Ärger mit privater Krankenversicherung

In der Regel profitieren privat Versicherte von sehr guten Leistungen. Doch nicht immer ist im Vertrag eindeutig geregelt, für welche Behandlungen der Versicherer wie viel zahlt. Ein solcher Streitfall stellt beispielsweise die Kostenübernahme… mehr