Focus Money: Die besten Krankenzusatzpolicen 2012

In der aktuellen Ausgabe (25/2012) hat Focus Money gemeinsam mit der Rating-Agentur Franke und Bornberg Krankenzusatzversicherungen getestet und die Testsieger veröffentlicht. Die besten Zusatztarife bieten laut Focus Money die Allianz, die Continentale Krankenversicherung, die CSS Versicherung und die Inter Krankenversicherung.

Krankenzusatzversicherungen für ambulante Leistungen

Auf Basis des Leistungsratings von Franke und Bornberg empfiehlt das Wirtschaftsmagazin Focus Money den Lesern die Krankenzusatzversicherungen für ambulante Leistungen in den drei Kategorien Basisschutz, erweiterter Schutz und Vollschutz. Die Tarife wurden unter anderem bezüglich der Vertragsbedingungen und der Leistungen für Zahnbehandlungen, Zahnersatz, Schutzimpfungen, Vorsorgeuntersuchungen, Heilpraktikerleistungen und Sehhilfen analysiert und miteinander verglichen. Dabei wurden von der Rating-Agentur Franke und Bornberg Rating-Noten für die Zusatzpolicen vergeben.

Top-Tarife von Focus Money

Im Rating hat der Tarif „Ambulant Best“ der Allianz Private Krankenversicherungs-AG mit der Rating-Note 1,3 als Testsieger 2012 abgeschnitten. Das Angebot beinhaltet zwar keine Leistungen für Zahnersatz und Zahnbehandlungen, bietet aber einen vergleichbar günstigen Basisschutz in den Bereichen Sehhilfen, Heilpraktikerleistungen und Vorsorgeuntersuchungen. Den besten erweiterten Schutz bieten laut Focus Money die Tarife „CEK-Plus“ der Continentale Versicherung (Rating-Note 1,3) und „CSS.flexi Bausteine Gesundheit plus und Heilpraktiker“ der CSS-Versicherung (Rating-Note 1,3). Die beiden Angebote konnten mit einem ausgezeichneten Preis-Leistungsverhältnis punkten, wobei der CSS-Tarif für Frauen günstiger und das Continentale-Angebot für Männer preiswerter war. Bei den Vollschutztarifen wurde der Tarif „Pro Line GE2“ der Inter Krankenversicherung zum Testsieger gekürt.

Private Zusatzversicherung für GKV-Mitglieder

Mit einer ambulanten Krankenzusatzpolice können Kassenpatienten Kostenerstattungen für Behandlungen und Heilmittel erhalten, die ihre gesetzliche Krankenkasse nicht leistet. Je nach Tarif zahlt die private Zusatzversicherung für Brillen und Kontaktlinsen, heilpraktische Behandlungen, wichtige Vorsorgeuntersuchungen, Schutzimpfungen, Zahnbehandlungen und Zahnersatz. Da die gesetzlichen Krankenkassen solche Leistungen nicht bieten, wird der zusätzliche private Krankenversicherungsschutz immer beliebter bei GKV-Mitgliedern. Interessierte sollten die Preise und Leistungen verschiedener Tarifangebote vor dem Abschluss der Versicherung ausführlich miteinander vergleichen und eine kostenfreie und professionelle Beratung durch einen unabhängigen Experten in Anspruch nehmen.

Weitere News:

Tops und Flops in der privaten Krankenversicherung

Aktuelle Zahlen zeigen, welche privaten Krankenversicherer in den letzten fünf Jahren die meisten neuen Mitglieder gewonnen haben. Rund die Hälfte der berücksichtigten 33 Anbieter ist gewachsen. Andere Anbieter verbuchen dagegen teils deutliche… mehr

Finanztest: Probleme mit der privaten Krankenversicherung vermeiden

In der aktuellen Ausgabe von Finanztest (08/2016) greift Stiftung Warentest das Thema Probleme mit der privaten Krankenversicherung auf. Denn nicht immer zahlen die Versicherer für jede Behandlung. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn diese nicht… mehr

Finanztest prüft PKV-Ergänzungstarife für Beamte

Beamte haben die Möglichkeit, mit Beihilfeergänzungstarifen ihren Versicherungsschutz aufzustocken. Denn trotz privater Krankenversicherung und Beihilfe bleiben sie manchmal auf Kosten sitzen, etwa wenn Zahnersatz oder eine neue Brille notwendig… mehr

Kosten für Physiotherapie: Ärger mit privater Krankenversicherung

In der Regel profitieren privat Versicherte von sehr guten Leistungen. Doch nicht immer ist im Vertrag eindeutig geregelt, für welche Behandlungen der Versicherer wie viel zahlt. Ein solcher Streitfall stellt beispielsweise die Kostenübernahme… mehr