DEVK PKV Tarife im Vergleich

Die DEVK Versicherung, die aus der 1886 gegründeten "Sterbekasse der Beamten und Arbeiter im Bezirke der Königlichen Eisenbahndirektion zu Breslau" hervorgegangen ist, ist ein universeller Versicherungskonzern, der eine Reihe unterschiedlicher Versicherungen anbietet. Hierzu gehört auch die private Krankenversicherung der DEVK. Sie kann zum einen von Selbstständigen und Freiberuflern, aber auch von Arbeitnehmern, deren Einkommen die Versicherungspflichtgrenze überschreitet, genutzt werden. Alternativ bietet die DEVK gesetzlich Versicherten eine Reihe unterschiedlicher Zusatzversicherungen, mit denen die Leistungsdefizite der GKV ausgeglichen werden können.

Heute ist die DEVK in ganz Deutschland mit Regionaldirektionen und Vertriebspartnern aktiv. Kunden können so vollumfängliche Beratungen nutzen und sich über die Vor- und Nachteile der jeweiligen Krankenversicherungen informieren.

PKV Tarife der DEVK

Die private Krankenvollversicherung der DEVK bietet unterschiedliche Leistungsbausteine, so dass Versicherte ihren Versicherungsumfang und PKV Tarif frei und individuell wählen können. So ist es nicht nur möglich, die jeweiligen Versicherungswünsche umzusetzen, sondern auch Einfluss auf die Versicherungsprämien zu nehmen, denn diese orientieren sich maßgeblich am jeweiligen Versicherungsumfang. Die private Krankenversicherung Tarife der DEVK sind auch im Vergleich mit denen anderer Anbieter in Preis und Leistung ausgewogen.

Zusatzleistungen der DEVK - Zahnersatz und Chefarztbehandlung

Neben einer vollen Kostenerstattung für Arztbehandlungen und Medikamente versichert die DEVK auch, dass Zahnbehandlungen vollumfänglich übernommen werden. Die Leistungen für Zahnersatz können zwischen 50-60% individuell vereinbart werden. Der stationäre Tarif hingegen ermöglicht es, sowohl die Unterbringung im Ein- oder Zweibettzimmer sowie die Chefarztbehandlung zu fordern, um schnell wieder gesund zu werden.

Optionstarife und Krankentagegeldversicherung der DEVK Krankenversicherung

Als PKV Optionstarife bietet die DEVK ihren Versicherten zudem den Abschluss von Tagegeldversicherungen. Zur Verfügung steht zum einen die klassische Krankentagegeldversicherung, die im Krankheitsfall den Verdienstausgleich abfedern kann. Die Krankenhaustagegeldversicherung hingegen überweist bei Aufenthalten im Krankenhaus einen fest vereinbarten Tagesssatz, die Pflegetagegeldversicherung ermöglicht, die Kosten im Pflegefall zu übernehmen, um so auch in diesem Fall umfassend abgesichert zu sein.

Weitere News:

Tops und Flops in der privaten Krankenversicherung

Aktuelle Zahlen zeigen, welche privaten Krankenversicherer in den letzten fünf Jahren die meisten neuen Mitglieder gewonnen haben. Rund die Hälfte der berücksichtigten 33 Anbieter ist gewachsen. Andere Anbieter verbuchen dagegen teils deutliche… mehr

Finanztest: Probleme mit der privaten Krankenversicherung vermeiden

In der aktuellen Ausgabe von Finanztest (08/2016) greift Stiftung Warentest das Thema Probleme mit der privaten Krankenversicherung auf. Denn nicht immer zahlen die Versicherer für jede Behandlung. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn diese nicht… mehr

Finanztest prüft PKV-Ergänzungstarife für Beamte

Beamte haben die Möglichkeit, mit Beihilfeergänzungstarifen ihren Versicherungsschutz aufzustocken. Denn trotz privater Krankenversicherung und Beihilfe bleiben sie manchmal auf Kosten sitzen, etwa wenn Zahnersatz oder eine neue Brille notwendig… mehr

Kosten für Physiotherapie: Ärger mit privater Krankenversicherung

In der Regel profitieren privat Versicherte von sehr guten Leistungen. Doch nicht immer ist im Vertrag eindeutig geregelt, für welche Behandlungen der Versicherer wie viel zahlt. Ein solcher Streitfall stellt beispielsweise die Kostenübernahme… mehr