PKV Test 2012: Debeka beste private Krankenversicherung?

Der map-Report hat im PKV Test 2012 erneut die Bereiche Bilanz, Service und Vertrag bewertet. Hierbei wurde der Debeka die Bestnote „mmm“ verliehen, und sie wurde zum PKV Testsieger gekürt. Jeder der untersuchten privaten Krankenversicherer konnte im Rating 100 Punkte erzielen. Die Debeka erreichte mit 76,70 Punkten die höchste Punktzahl im Rating. Bereits in den letzten Monaten wurde die Debeka auch von Rating Agenturen wie Stiftung Warentest, Assekurata oder Focus Money als gute PKV ausgezeichnet.

Aktuelle PKV Testergebnisse 2012 und 2011

Als Krankenversicherungsverein ist die Debeka mit über 2,14 Millionen Vollversicherten die größte deutsche private Krankenversicherung und der weltweit größte private Pflegeversicherer. Der map-Report hat im PKV Test 2012 erneut die Bereiche Bilanz, Service und Vertrag bewertet. Hierbei wurde der Debeka die Bestnote „mmm“ verliehen, und sie wurde zum PKV Testsieger gekürt. Jeder der untersuchten privaten Krankenversicherer konnte im Rating 100 Punkte erzielen. Die Debeka erreichte mit 76,70 Punkten die höchste Punktzahl im Rating.

Auch die deutsche Ratingagentur Assekurata hat der Debeka mit der Note „A++“ die Höchstbewertung gegeben. Das Ratingunternehmen fokussiert sich bei ihren PKV Tests auf die Bewertung von Versicherungsunternehmen aus Kundensicht. Untersucht werden unter anderem die Punkte Zufriedenheit mit dem Unternehmen, Qualität der Schadenregulierung und Beschwerdeverhalten.

Das Wirtschaftsmagazin Focus Money hat zum Bereich private Krankenversicherung ebenfalls schon mehrfach Tests veröffentlicht. In der Ausgabe 47/2011 hat die Zeitschrift PKV Tarife für Beamte untersucht und dabei zum wiederholten Mal mit dem Ratingunternehmen Franke & Bornberg zusammengearbeitet. Die Debeka wurde als einer der besten privaten Krankenversicherer für Beamte eingestuft. Bewertet wurden Preis und Leistung der Tarife sowie die Bonität der Versicherungsunternehmen.

Über die Debeka Krankenversicherung

Bei der Debeka-Gruppe handelt es sich um eine deutsche Versicherungsgruppe mit Sitz in Koblenz (Rheinland-Pfalz). Gegründet wurde das Unternehmen am 2. Juli 1905 als Krankenunterstützungskasse für die Gemeindebeamten der Rheinprovinz. Der heutige Name des Unternehmens wurde von den Anfangsbuchstaben von „Deutsche Beamten-Krankenversicherung“ abgeleitet. Inzwischen ist sie allerdings für alle Bürger geöffnet.

Als privater Krankenversicherer bietet die Debeka ihren Kunden eine Vielzahl an Möglichkeiten. Dazu gehören viele hochwertige Leistungen beim Arzt, Zahnarzt, Heilpraktiker und im Krankenhaus. Diese kann man durch eine private Vollversicherung oder durch Krankenzusatzversicherungen nutzen. Zusatzversicherungen sind für gesetzlich Krankenversicherte sehr sinnvolle Ergänzungen.

Debeka-Versicherte profitieren von der Finanzstärke des Unternehmens wie auch vom umfassenden Versicherungsschutz der Tarife. Deren Leistungen haben der Gesellschaft dazu verholfen, sie zum führenden privaten Krankenversicherer in Deutschland zu machen. Neben privaten Krankenversicherungen bietet das Unternehmen Lebensversicherungen sowie Bauspar- und Pensionskassen an.

Weitere News:

Tops und Flops in der privaten Krankenversicherung

Aktuelle Zahlen zeigen, welche privaten Krankenversicherer in den letzten fünf Jahren die meisten neuen Mitglieder gewonnen haben. Rund die Hälfte der berücksichtigten 33 Anbieter ist gewachsen. Andere Anbieter verbuchen dagegen teils deutliche… mehr

Finanztest: Probleme mit der privaten Krankenversicherung vermeiden

In der aktuellen Ausgabe von Finanztest (08/2016) greift Stiftung Warentest das Thema Probleme mit der privaten Krankenversicherung auf. Denn nicht immer zahlen die Versicherer für jede Behandlung. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn diese nicht… mehr

Finanztest prüft PKV-Ergänzungstarife für Beamte

Beamte haben die Möglichkeit, mit Beihilfeergänzungstarifen ihren Versicherungsschutz aufzustocken. Denn trotz privater Krankenversicherung und Beihilfe bleiben sie manchmal auf Kosten sitzen, etwa wenn Zahnersatz oder eine neue Brille notwendig… mehr

Kosten für Physiotherapie: Ärger mit privater Krankenversicherung

In der Regel profitieren privat Versicherte von sehr guten Leistungen. Doch nicht immer ist im Vertrag eindeutig geregelt, für welche Behandlungen der Versicherer wie viel zahlt. Ein solcher Streitfall stellt beispielsweise die Kostenübernahme… mehr