Debeka Krankenversicherung für Beamte

PKV Tarife der Debeka Krankenversicherung für Beamte und Beamtenanwärter

Beamte und ihre berechtigten Familienangehörigen erhalten in Deutschland Beihilfe im Krankheitsfall, sofern sie nicht auf Grund ihrer besonderen Gefährdung als Polizisten oder Soldaten Anrecht auf die freie Heilfürsorge haben. Die Beihilfe deckt etwa die Hälfte der Krankheitskosten ab, für weitere Kosten ist eine private Absicherung erforderlich.

Eine der größten auf die speziellen Krankenversicherungsbedürfnisse ausgerichtete privaten Krankenkasse ist die Debeka Krankenversicherung, deren Beamtentarife zu den günstigsten in Deutschland gehören. Darin sind für die private Krankenversicherung übliche Leistungen wie die Behandlung durch Heilpraktiker sowie das Ein- oder Zweibettzimmer im Krankenhaus Vertragsbestandteile. Entgegen vieler Verträge der privaten Krankenversicherungen muss keine gesonderte Kurkostenversicherung abgeschlossen werden, da eine Tagespauschale für Kur- und Rehabilitationsmaßnahmen im Vertrag enthalten ist.

Beamtenanwärter haben gegenüber ihren Dienstherren nur einen eingeschränkten Beihilfeanspruch, so dass sie einen höheren Teilbetrag ihrer Krankheitskosten privat absichern müssen. Eigentlich führt dieser Sachverhalt zu erhöhten Beiträgen, dieser Grundsatz gilt nicht bei der Debeka. Sie wirbt mit sehr günstigen Tarifen und Beratungsangeboten gezielt um Referendare und Beamtenanwärter.
Der Kontakt mit der Debeka ist sowohl über als Internet als auch über Geschäftsstellen und Berater möglich, oder über unabhängige Versicherungsmakler im gesamten Bundesgebiet.

Weitere News:

Tops und Flops in der privaten Krankenversicherung

Aktuelle Zahlen zeigen, welche privaten Krankenversicherer in den letzten fünf Jahren die meisten neuen Mitglieder gewonnen haben. Rund die Hälfte der berücksichtigten 33 Anbieter ist gewachsen. Andere Anbieter verbuchen dagegen teils deutliche… mehr

Finanztest: Probleme mit der privaten Krankenversicherung vermeiden

In der aktuellen Ausgabe von Finanztest (08/2016) greift Stiftung Warentest das Thema Probleme mit der privaten Krankenversicherung auf. Denn nicht immer zahlen die Versicherer für jede Behandlung. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn diese nicht… mehr

Finanztest prüft PKV-Ergänzungstarife für Beamte

Beamte haben die Möglichkeit, mit Beihilfeergänzungstarifen ihren Versicherungsschutz aufzustocken. Denn trotz privater Krankenversicherung und Beihilfe bleiben sie manchmal auf Kosten sitzen, etwa wenn Zahnersatz oder eine neue Brille notwendig… mehr

Kosten für Physiotherapie: Ärger mit privater Krankenversicherung

In der Regel profitieren privat Versicherte von sehr guten Leistungen. Doch nicht immer ist im Vertrag eindeutig geregelt, für welche Behandlungen der Versicherer wie viel zahlt. Ein solcher Streitfall stellt beispielsweise die Kostenübernahme… mehr