DAK: Kindergesundheit hat sich deutlich verschlechtert

Deutschlands Kinder leben zunehmend ungesund. Zu diesem Schluss kommt eine Studie der Deutschen Angestellten Krankenkasse DAK. Besonders stark zugenommen haben unter anderem Gesundheitsprobleme, die mit falscher Ernährung und psychischen Problemen in Verbindung stehen. Dies hat das bekannte Forsa-Institut bei einer Umfrage unter 100 Kinderärzten herausgefunden. Die Studie bestätigt damit die allgemeine Wahrnehmung vieler Experten.

Gesundheit bei Heranwachsenden besorgniserregend

Der Grundtenor der Studie lässt sich in einem Satz zusammenfassen: Der Gesundheitszustand der Heranwachsenden ist in Deutschland besorgniserregend.

Insgesamt gaben im Rahmen der Umfrage 56 Prozent der Kinderärzte an, dass sich ihrer Einschätzung nach der Gesundheitszustand von Kindern und Jugendlichen tendenziell verschlechtert habe. Ein wesentlicher Einflussfaktor sei die Zunahme psychischer Probleme, hier ist mehr als die Hälfte der Ärzte der Meinung, einen deutlichen Anstieg wahrzunehmen.

Ebenfalls auf dem Vormarsch sind Probleme, die im Zusammenhang mit der Ernährung stehen. So sehen 52 Prozent der befragten Kinderärzte eine starke Zunahme beim Auftreten von Übergewicht. Damit scheint sich durch die Studie ein roter Faden zu ziehen: Die Gesundheit der Kinder hat sich in der vergangenen Dekade eher negativ entwickelt. Als Ursachen sehen die Mediziner neben einer falschen Ernährung auch den Bewegungsmangel und ein Ansteigen der Zeiten, in denen sich Kinder mit Fernsehen und Computer beschäftigen.

Kindergesundheit hat langfristige Auswirkungen

Die Studienergebnisse bestätigen viele Experten in ihrer Ansicht, dass der gesundheitliche Zustand sich in der Vergangenheit in eine negative Richtung entwickelt hat. Eine Tatsache, die für das Erwachsenenalter nicht ohne Folgen bleibt. Wissenschaftliche Studien, die sich mit den Problemen im Kindesalter bzw. deren Auswirkungen auf die späteren Lebensjahre beschäftigen, kommen immer wieder zu dem Schluss, dass zum Beispiel Übergewicht und adipöse Neigungen Allergien begünstigen können.

Gleichzeitig führt das Übergewicht zu Gelenksdeformationen durch eine hohe Belastung, der psychische Leidensdruck steigt und die Gefahr von Herz-Kreislauf- bzw. Gefäßerkrankungen steigt. Das Problem sind aber nicht unbedingt die Kinder. Vielmehr muss eine Lösung des Problems im Elternhaus ansetzen. Desinteresse und falsche erzieherische Maßnahmen sind schließlich die Basis, auf denen sich die gesundheitlichen Probleme erst entwickeln können.

Weitere News:

Tops und Flops in der privaten Krankenversicherung

Aktuelle Zahlen zeigen, welche privaten Krankenversicherer in den letzten fünf Jahren die meisten neuen Mitglieder gewonnen haben. Rund die Hälfte der berücksichtigten 33 Anbieter ist gewachsen. Andere Anbieter verbuchen dagegen teils deutliche… mehr

Finanztest: Probleme mit der privaten Krankenversicherung vermeiden

In der aktuellen Ausgabe von Finanztest (08/2016) greift Stiftung Warentest das Thema Probleme mit der privaten Krankenversicherung auf. Denn nicht immer zahlen die Versicherer für jede Behandlung. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn diese nicht… mehr

Finanztest prüft PKV-Ergänzungstarife für Beamte

Beamte haben die Möglichkeit, mit Beihilfeergänzungstarifen ihren Versicherungsschutz aufzustocken. Denn trotz privater Krankenversicherung und Beihilfe bleiben sie manchmal auf Kosten sitzen, etwa wenn Zahnersatz oder eine neue Brille notwendig… mehr

Kosten für Physiotherapie: Ärger mit privater Krankenversicherung

In der Regel profitieren privat Versicherte von sehr guten Leistungen. Doch nicht immer ist im Vertrag eindeutig geregelt, für welche Behandlungen der Versicherer wie viel zahlt. Ein solcher Streitfall stellt beispielsweise die Kostenübernahme… mehr