Chefarztbehandlung in der privaten Krankenversicherung PKV

Die Behandlung durch den Chefarzt gehört bei den meisten Verträgen der privaten Krankenversicherung zu den vereinbarten Grundleistungen, Mitglieder gesetzlicher Krankenkassen können eine entsprechende Zusatzversicherung abschließen. Einige private Krankenkassen bieten eine nicht unerhebliche Beitragsermäßigung an, wenn der Versicherte auf die garantierte Behandlung durch den Chefarzt verzichtet.

Der Chefarzt ist ein erfahrener Arzt und hat seine besonderen Qualifikationen über einen längeren Zeitraum bewiesen, so dass die Behandlung durch ihn das Vertrauen vieler Patienten in ihre medizinische Versorgung wachsen lässt. Die Mehrkosten für eine entsprechende Klausel im Versicherungsvertrag ist sinnvoll, unentbehrlich ist sie aber nicht. Wer einen Teil seiner Beiträge sparen möchte,kann auf die Chefarztbehandlung durchaus verzichten. Die in Krankenhäusern tätigen Ober- und Assistenzärzte verfügen ebenfalls über eine ausgezeichnete medizinische Ausbildung. Zudem verpflichten die meisten Krankenhäuser ihre Chefärzte im Arbeitsvertrag dazu, die Chefvisite selber durchzuführen und nicht an einen Oberarzt zu delegieren. Wenn eine entsprechende medizinische Notwendigkeit besteht, übernimmt der Chefarzt ohnehin die Behandlung jedes Patienten. Diese Regelung gilt auch für Versicherte der gesetzlichen Krankenkassen.

Grundsätzlich darf das Krankenhaus Mehrkosten für die Chefarztbehandlung nur in Rechnung stellen, wenn eine entsprechende Vereinbarung mit dem Patienten getroffen wurde.

Weitere News:

Tops und Flops in der privaten Krankenversicherung

Aktuelle Zahlen zeigen, welche privaten Krankenversicherer in den letzten fünf Jahren die meisten neuen Mitglieder gewonnen haben. Rund die Hälfte der berücksichtigten 33 Anbieter ist gewachsen. Andere Anbieter verbuchen dagegen teils deutliche… mehr

Finanztest: Probleme mit der privaten Krankenversicherung vermeiden

In der aktuellen Ausgabe von Finanztest (08/2016) greift Stiftung Warentest das Thema Probleme mit der privaten Krankenversicherung auf. Denn nicht immer zahlen die Versicherer für jede Behandlung. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn diese nicht… mehr

Finanztest prüft PKV-Ergänzungstarife für Beamte

Beamte haben die Möglichkeit, mit Beihilfeergänzungstarifen ihren Versicherungsschutz aufzustocken. Denn trotz privater Krankenversicherung und Beihilfe bleiben sie manchmal auf Kosten sitzen, etwa wenn Zahnersatz oder eine neue Brille notwendig… mehr

Kosten für Physiotherapie: Ärger mit privater Krankenversicherung

In der Regel profitieren privat Versicherte von sehr guten Leistungen. Doch nicht immer ist im Vertrag eindeutig geregelt, für welche Behandlungen der Versicherer wie viel zahlt. Ein solcher Streitfall stellt beispielsweise die Kostenübernahme… mehr