BU Test von Ökotest: Beste Berufsunfähigkeitsversicherung 2012

Ökotest hat im April 2012 insgesamt 60 Berufsunfähigkeitsversicherungen von 26 Versicherern getestet und miteinander verglichen. Keine einzige Police konnte im Berufsunfähigkeitsversicherung Test von Ökotest voll und ganz überzeugen, somit gab es keine Berufsunfähigkeitsversicherung Testsieger.

Das Verbrauchermagazin Ökotest teilte in der Ausgabe 4/2012 einiges an Kritik für die BU-Versicherer aus. Vor allem an den Kosten für den Versicherungsschutz, den Vertragskonditionen und an der Annahmepolitik vieler Versicherungsgesellschaften hatten die Tester der Verbraucherzeitschrift etwas auszusetzen.

Die Versicherer seien in Bezug auf ihre Kunden zu wählerisch und würden vorzugsweise nur solche Personen versichern, die keine oder nur geringe Risiken haben und die Gesellschaften aller Voraussicht nach kein Geld kosten würden. Diese „Rosinenpickerei“ hätte zur Folge, dass viele Interessierte entweder gar keine passende Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen könnten oder wegen zu hoher Kosten auf eine entsprechende Police verzichten müssten, schreibt Ökotest.

Berufsunfähigkeitsversicherung Testsieger bei Ökotest 2012

Einen echten Testsieger konnten die Marktforscher deshalb nicht ermitteln. Den Verbrauchern rät die Zeitschrift, vor Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung unbedingt eine professionelle und unabhängige Beratung durch einen Versicherungsexperten zu nutzen, um die Berufsunfähigkeitsversicherung ausfindig zu machen, die am besten auf den individuellen Bedarf des Versicherungsnehmers zugeschnitten ist. Gemeinsam mit einem Fachmann sollen Interessierte eine anonyme Risikovoranfrage stellen, so Ökotest. Zu den Anbietern, die mit ihren Tarifen im Test noch mit am besten abschnitten, zählt Ökotest die HDI-Gerling, die Hanse Merkur und die Alte Leipziger.

Kritik von Ökotest an den Berufsunfähigkeitsversicherungen im Test

Ein Grund, weshalb viele BU-Tarife von Ökotest als zweitklassig eingestuft wurden, ist nach Angaben der Zeitschrift die schlechte Annahmepolitik der Versicherungen. Für viele Verbraucher sei ein entsprechender Invaliditätsschutz schlichtweg unbezahlbar, weil die Versicherer bereits bei geringen Vorerkrankungen enorme Risikozuschläge verlangen, kritisiert Ökotest. Lediglich für die Vertragsbedingungen sprach Ökotest der Branche ein Lob aus:

Die meisten Gesellschaften würden mittlerweile deutlich kundenfreundlichere Konditionen anbieten als noch vor einigen Jahren, lautet das Urteil der Marktforscher. Da ein Versicherungsschutz bei Berufsunfähigkeit sehr wichtig ist, sind Verbraucher gut beraten, sich möglichst frühzeitig um einen guten Tarif zu kümmern. Je jünger und gesünder der Versicherungsnehmer ist, desto günstiger kann er auch einen leistungsstarken Schutz erhalten.

Ausführliche Informationen zum Thema Berufsunfähigkeit erhalten Sie auch unter www.berufsunfaehigkeit.com Dort finden Interessierte auch andere Testergebnisse zur BU, z.B. von Stiftung Warentest oder Focus Money. Wenn Sie die Tarife für eine Berufsunfähigkeitversicherung sofort berechnen wollen, nutzen Sie unseren BU Rechner.

 

Weitere News:

Tops und Flops in der privaten Krankenversicherung

Aktuelle Zahlen zeigen, welche privaten Krankenversicherer in den letzten fünf Jahren die meisten neuen Mitglieder gewonnen haben. Rund die Hälfte der berücksichtigten 33 Anbieter ist gewachsen. Andere Anbieter verbuchen dagegen teils deutliche… mehr

Finanztest: Probleme mit der privaten Krankenversicherung vermeiden

In der aktuellen Ausgabe von Finanztest (08/2016) greift Stiftung Warentest das Thema Probleme mit der privaten Krankenversicherung auf. Denn nicht immer zahlen die Versicherer für jede Behandlung. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn diese nicht… mehr

Finanztest prüft PKV-Ergänzungstarife für Beamte

Beamte haben die Möglichkeit, mit Beihilfeergänzungstarifen ihren Versicherungsschutz aufzustocken. Denn trotz privater Krankenversicherung und Beihilfe bleiben sie manchmal auf Kosten sitzen, etwa wenn Zahnersatz oder eine neue Brille notwendig… mehr

Kosten für Physiotherapie: Ärger mit privater Krankenversicherung

In der Regel profitieren privat Versicherte von sehr guten Leistungen. Doch nicht immer ist im Vertrag eindeutig geregelt, für welche Behandlungen der Versicherer wie viel zahlt. Ein solcher Streitfall stellt beispielsweise die Kostenübernahme… mehr