Beste private Krankenversicherung 2013 im Test finden

Welche ist die beste private Krankenversicherung 2013? Eine Antwort auf diese Frage können interessierte Verbraucher auf zweierlei Weise erhalten: Zum einen gibt ein PKV Test Auskunft über die besten Angebote. Zum anderen hilft eine neutrale Beratung, um die beste PKV 2013 für den persönlichen Bedarf zu finden.

Beste private Krankenversicherung 2013 finden

Ein Blick auf verschiedene Tests zur privaten Krankenversicherung hilft schnell, sich einen Überblick über die aktuellen Preise und Leistungen der PKV zu machen. In diesem Jahr wurde die beste private Krankenversicherung unter anderem schon vom Deutschen Institut für Service-Qualität (DISQ) und vom Branchendienst map-report gesucht. Während bei map-report 2013 die Versicherer Debeka, Deutscher Ring, R+V, Signal und DKV als Testsieger überzeugten, wurden beim Test vom DISQ die Anbieter Barmenia, Münchener Verein und SDK beste private Krankenversicherer 2013.

Weitere aktuelle Tests zur privaten Krankenversicherung

Neben map-report und DISQ werden die zahlreichen Angebote zur privaten Krankenversicherung auch regelmäßig von anderen Institutionen getestet. Besonders bekannt bei den Verbrauchern sind zum Beispiel die Tests von Stiftung Warentest, Focus Money und Ökotest. Es wird erwartet, dass diese Testorganisationen auch im Jahr 2013 die beste private Krankenversicherung prämieren werden, bislang gab es hier allerdings noch keine nennenswerten Veröffentlichungen. Interessierten wird empfohlen, sich ersatzweise die Testergebnisse aus den vergangenen Jahren anzusehen. Diese geben bereits Hinweise darauf, welche Versicherer bislang gute Angebote hatten.

Persönlich beste private Krankenversicherung 2013

Ein PKV Test kann auf der Suche nach der besten privaten Krankenversicherung 2013 eine gute Hilfestellung sein. Dennoch sollten Interessierte beachten, dass nicht jeder Testsieger auch unbedingt die beste Wahl für den eigenen Bedarf ist. Da die Testsieger-Tarife häufig anhand von Modellkunden ermittelt werden, kann es sein, dass sie dadurch nicht unmittelbar zu den persönlichen Wünschen und Voraussetzungen passen. Wer eine private Krankenversicherung abschließen möchte, sollte daher auf gar keinen Fall auf eine persönliche und vor allem anbieterunabhängige Beratung verzichten. Im Gespräch findet ein Versicherungsspezialist schnell für sie heraus, welche Tarife sich tatsächlich für den eigenen Bedarf eignen – und welche eben auch nicht.

Weitere News:

Tops und Flops in der privaten Krankenversicherung

Aktuelle Zahlen zeigen, welche privaten Krankenversicherer in den letzten fünf Jahren die meisten neuen Mitglieder gewonnen haben. Rund die Hälfte der berücksichtigten 33 Anbieter ist gewachsen. Andere Anbieter verbuchen dagegen teils deutliche… mehr

Finanztest: Probleme mit der privaten Krankenversicherung vermeiden

In der aktuellen Ausgabe von Finanztest (08/2016) greift Stiftung Warentest das Thema Probleme mit der privaten Krankenversicherung auf. Denn nicht immer zahlen die Versicherer für jede Behandlung. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn diese nicht… mehr

Finanztest prüft PKV-Ergänzungstarife für Beamte

Beamte haben die Möglichkeit, mit Beihilfeergänzungstarifen ihren Versicherungsschutz aufzustocken. Denn trotz privater Krankenversicherung und Beihilfe bleiben sie manchmal auf Kosten sitzen, etwa wenn Zahnersatz oder eine neue Brille notwendig… mehr

Kosten für Physiotherapie: Ärger mit privater Krankenversicherung

In der Regel profitieren privat Versicherte von sehr guten Leistungen. Doch nicht immer ist im Vertrag eindeutig geregelt, für welche Behandlungen der Versicherer wie viel zahlt. Ein solcher Streitfall stellt beispielsweise die Kostenübernahme… mehr