Assekurata: Note „sehr gut“ für Nürnberger und Hallesche

Die private Krankenversicherung muss nicht nur in den Augen der Versicherten bestehen. Regelmäßig werden Tests im Bereich der PKV durchgeführt. Zu den bekanntesten Ratings gehören die der Assekurata. 2011 standen unter anderem die Nürnberger und die Hallesche Krankenversicherung auf dem Prüfstand der Rating-Agentur aus Köln. Beide Versicherungen gingen mit einem positiven Ergebnis aus der Bewertung. Dabei wurde vor allem aus der Sicht privat Versicherter gestestet.

Nürnberger KV mit sehr gutem Ergebnis

Die Nürnberger Krankenversicherung schnitt im Test der Rating-Agentur Assekurata mit der Note „sehr gut“ ab. Die private Krankenversicherung verbesserte sich gegenüber dem Vorjahr unter anderem im Bereich der Kundenorientierung.

Hier erreichte die PKV 2010 noch ein „weitgehend gut“ und kann sich jetzt über die Testnote „gut“ freuen. In einigen Bereichen schnitt die Nürnberger Krankenversicherung sogar mit dem Rating „exzellent“ (A++) ab. Eine Bestätigung für den eingeschlagenen Kurs der PKV. Die Nürnberger erhielt die hervorragende Note bereits zum neunten Mal.

Hallesche Krankenversicherung ebenfalls „sehr gut“

Grund zur Freude hat auch die Hallesche Krankenversicherung. Zum 13. Mal erreichte die private Krankenversicherung bereits die Note „sehr gut“. Und hat die Tester der Rating-Agentur Assekurata damit von ihren Qualitäten überzeugt. Einen Pluspunkt erhielt die Krankenversicherung unter anderem aufgrund der Unternehmenssicherheit. Für Versicherte ein wichtiges Signal, agiert die private Krankenversicherung doch im Interesse der Kunden. Für die Hallesche Krankenversicherung ein positives Zeichen, den Weg fortzusetzen.

Rating wichtig für die Versicherten

Die Rating-Agentur Assekurata bewertet die private Krankenversicherung jedes Jahr und legt dabei Wert auf den Blickwinkel der Kunden. Die Bewertung der einzelnen Krankenversicherung ist damit ein Gradmesser für alle Versicherten und interessierte Wechsler in die PKV, die Wert auf Beitragsstabilität und ein umsichtiges Wirtschaften der einzelnen Versicherungen legen. Vergeben werden Ratings, die von A++ (exzellent) bis D für mangelhaft reichen. Neben Nürnberger und Hallesche Krankenversicherung hat die Agentur Assekurata auch die Barmenia getestet.

Weitere News:

Tops und Flops in der privaten Krankenversicherung

Aktuelle Zahlen zeigen, welche privaten Krankenversicherer in den letzten fünf Jahren die meisten neuen Mitglieder gewonnen haben. Rund die Hälfte der berücksichtigten 33 Anbieter ist gewachsen. Andere Anbieter verbuchen dagegen teils deutliche… mehr

Finanztest: Probleme mit der privaten Krankenversicherung vermeiden

In der aktuellen Ausgabe von Finanztest (08/2016) greift Stiftung Warentest das Thema Probleme mit der privaten Krankenversicherung auf. Denn nicht immer zahlen die Versicherer für jede Behandlung. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn diese nicht… mehr

Finanztest prüft PKV-Ergänzungstarife für Beamte

Beamte haben die Möglichkeit, mit Beihilfeergänzungstarifen ihren Versicherungsschutz aufzustocken. Denn trotz privater Krankenversicherung und Beihilfe bleiben sie manchmal auf Kosten sitzen, etwa wenn Zahnersatz oder eine neue Brille notwendig… mehr

Kosten für Physiotherapie: Ärger mit privater Krankenversicherung

In der Regel profitieren privat Versicherte von sehr guten Leistungen. Doch nicht immer ist im Vertrag eindeutig geregelt, für welche Behandlungen der Versicherer wie viel zahlt. Ein solcher Streitfall stellt beispielsweise die Kostenübernahme… mehr