Anti-Aging: Sport hilft gegen Älterwerden

Die Gesellschaft wird immer älter. Allerdings werden viele Menschen nicht gesünder. Im Gegenteil: Mangelnde Bewegung und falsche Ernährung machen krank. US-Forscher haben jetzt herausgefunden, dass Sport nicht nur gegen Pfunde und Risikofaktoren von Herzinfarkt und Diabetes wirkt. Auch als Anti-Aging-Mittel soll Bewegung gegen das Älterwerden helfen. Für den Test ließen die Wissenschaftler genetisch veränderte Mäuse gegeneinander antreten.

Laufen gegen das Greisenalter

Für ihre Studie benutzten die Wissenschaftler aus den USA Mäuse, die sie genetisch veränderten.

Durch die Manipulation sollten die Versuchstiere eher älter werden als ihre unveränderten Artgenossen. Während ein Teil der Mäuse normal gehalten wurde, mussten andere dreimal pro Woche ein Fitnessprogramm absolvieren. Die Forscher schickten ihre Versuchstiere für je 45 min ins Laufrad.

Der verblüffende Effekt: Die „Sportmäuse“ lebten länger als ihre Versuchskollegen, waren vitaler und machten eine bessere Figur. Sie erreichten sogar das Alter der genetisch unveränderten Mäuse. Damit hat das wöchentliche Lauftraining der kleinen Nager sogar die Gene besiegt, welche die Forscher eigentlich eingebaut hatten.

Sport kurbelt die Mitochondrien an

In den Augen der Wissenschaftler lassen sich die gewonnenen Erkenntnisse auch auf den Menschen übertragen. Durch die Bewegung wird die Fähigkeit der Mitochondrien maßgeblich verbessert, Alterungseffekte auszugleichen. Der Verlust dieser Reparaturkapazitäten gilt als ein Grund für das Älterwerden der Zellen. Das Team um Mark Tarnopolsky scheint mit der Studie zu untermauern, wie wichtig Bewegung und Sport für unsere Gesundheit sind. Denn in den Mitochondrien werden wichtige Prozesse des Zellstoffwechsels gesteuert. Versagen diese Organellen, bricht das gesamte System zusammen.

Erkenntnisse wichtig für den Menschen

Auch wenn die Studie auf den ersten Blick keinen offensichtlichen Zusammenhang mit dem Menschen hat, ist sie doch bedeutsam. Durch den Versuch konnten die Forscher zeigen, welches Potenzial eine gesunde und sportliche Lebensweise hat. Die genauen Ursachen und Wechselwirkungen zwischen Bewegung und Mitochondrien liegen zwar noch im Dunkeln. Für die Wissenschaftler ist aber klar, dass Sport ein besonderes Anti-Aging-Mittel ist.

Weitere News:

Tops und Flops in der privaten Krankenversicherung

Aktuelle Zahlen zeigen, welche privaten Krankenversicherer in den letzten fünf Jahren die meisten neuen Mitglieder gewonnen haben. Rund die Hälfte der berücksichtigten 33 Anbieter ist gewachsen. Andere Anbieter verbuchen dagegen teils deutliche… mehr

Finanztest: Probleme mit der privaten Krankenversicherung vermeiden

In der aktuellen Ausgabe von Finanztest (08/2016) greift Stiftung Warentest das Thema Probleme mit der privaten Krankenversicherung auf. Denn nicht immer zahlen die Versicherer für jede Behandlung. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn diese nicht… mehr

Finanztest prüft PKV-Ergänzungstarife für Beamte

Beamte haben die Möglichkeit, mit Beihilfeergänzungstarifen ihren Versicherungsschutz aufzustocken. Denn trotz privater Krankenversicherung und Beihilfe bleiben sie manchmal auf Kosten sitzen, etwa wenn Zahnersatz oder eine neue Brille notwendig… mehr

Kosten für Physiotherapie: Ärger mit privater Krankenversicherung

In der Regel profitieren privat Versicherte von sehr guten Leistungen. Doch nicht immer ist im Vertrag eindeutig geregelt, für welche Behandlungen der Versicherer wie viel zahlt. Ein solcher Streitfall stellt beispielsweise die Kostenübernahme… mehr