Ansehen der Pharmaindustrie in der Bevölkerung direkt hinter Drogen-Dealer?

In der „Frankfurter Rundschau“ vom Freitag wird der ehemalige Arzneimittelprüfer Peter Sawiki in seinem Vorwurf der Pharmaindustrie gegenüber mit folgenden Worten zitiert: „Wir brauchen eine Industrie, der wir vertrauen können, die uns nicht betrügt, die keine Studien unterschlägt, die keine Leute besticht“.

Schwere Vorwürfe an die Geschäftspraktiken der Arzneimittelindustrie, die scheinbar auch von einem Großteil der deutschen Bevölkerung so wahrgenommen wird. Laut Herrn Sawiki bestätigen selbst die Manager der Pharmazeutischen Konzerne den schlechten Ruf bei den Bürgern, der so weit gehe, dass die Pharmabranche im Ansehen „direkt nach den Drogen-Dealern komme“. Damit wird erstmals konkret ausgesprochen, was längst im Bewusstsein der Bevölkerung schlummert.

Mangelhafte Produktpipeline und fehlende ethische Verantwortung deutscher Pharmakonzerne

Eine Begründung für die kritikablen Geschäftspraktiken der Pharmaindustrie sieht Peter Sawiki in der mangelnden Innovation und Produktentwicklung. „In den letzten 20 Jahren hat sie sich etwas auf die faule Haut gelegt und darauf versteift, ihre eigenen Sachen zu kopieren und sie dann wieder als neue Mittel zu verkaufen.“, so Sawiki. Zudem werde die Pharmaindustrie ihrer ethischen Verantwortung nicht gerecht und verweigere sich der Entwicklung seltener und damit nicht gewinnbringender Krankheiten wie etwa die Emzymdefekte bei Kindern.

PKV Vergleich
Individueller Computervergleich Private Krankenversicherung kostenlos

Krankenzusatzversicherung
Trotz GKV "Patient 1.Klasse" werden!

PKV Test
Testsieger Vergleich Private Krankenversicherung

Weitere News:

Tops und Flops in der privaten Krankenversicherung

Aktuelle Zahlen zeigen, welche privaten Krankenversicherer in den letzten fünf Jahren die meisten neuen Mitglieder gewonnen haben. Rund die Hälfte der berücksichtigten 33 Anbieter ist gewachsen. Andere Anbieter verbuchen dagegen teils deutliche… mehr

Finanztest: Probleme mit der privaten Krankenversicherung vermeiden

In der aktuellen Ausgabe von Finanztest (08/2016) greift Stiftung Warentest das Thema Probleme mit der privaten Krankenversicherung auf. Denn nicht immer zahlen die Versicherer für jede Behandlung. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn diese nicht… mehr

Finanztest prüft PKV-Ergänzungstarife für Beamte

Beamte haben die Möglichkeit, mit Beihilfeergänzungstarifen ihren Versicherungsschutz aufzustocken. Denn trotz privater Krankenversicherung und Beihilfe bleiben sie manchmal auf Kosten sitzen, etwa wenn Zahnersatz oder eine neue Brille notwendig… mehr

Kosten für Physiotherapie: Ärger mit privater Krankenversicherung

In der Regel profitieren privat Versicherte von sehr guten Leistungen. Doch nicht immer ist im Vertrag eindeutig geregelt, für welche Behandlungen der Versicherer wie viel zahlt. Ein solcher Streitfall stellt beispielsweise die Kostenübernahme… mehr