Annahmezwang beim PKV Basistarif ohne Gesundheitsprüfung

Private Krankenversicherung light: der PKV Basistarif

Seit dem vergangenen Jahr sind alle privaten Krankenkassen zum Anbieten eines PKV Basistarifes verpflichtet, dessen Beitragssatz den Höchstbetrag der gesetzlichen Krankenversicherung nicht überschreiten darf. Die Leistungen dieser Versicherung entsprechen weitgehend denen der gesetzlichen Krankenkassen, bei den meisten Gesellschaften gilt der Basistarif jedoch weltweit. Der Versicherungsnehmer kann einzelne Leistungen durch eine Zusatzversicherung ergänzend abdecken.

Der Wechsel in den PKV Basistarif steht jedem Versicherten offen. Entgegen den Bedingungen bei allen anderen privaten Krankenversicherungen darf die Versicherungsgesellschaft einem Antragsteller die Aufnahme in den Basistarif nicht verwehren, so dass auch bei bestehenden Vorerkrankungen eine Annahmepflicht besteht. Zu empfehlen ist der Basistarif in erster Linie für Versicherte, welche in einem höheren Alter als 55 Jahre eine eigentlich gesetzlich krankenversicherungspflichtige Tätigkeit neu aufnehmen und wegen der Altersgrenze auf eine private Absicherung gegen Krankheitskosten angewiesen sind.
Mehrere Gesellschaften empfehlen auch Neumitgliedern zunächst die Beantragung des Basistarifes und bieten ihnen einen späteren Wechsel in einen höherwertigen Tarif ohne eine neue Gesundheitsprüfung an.

Eine Schwierigkeit des Basistarifes besteht darin, dass der erstattungsfähige Hebesatz beschränkt ist. Wenn der Arzt dennoch mehr abrechnet, haftet der Patient für den Mehrbetrag. Vermeiden lässt sich die Zuzahlung durch Verhandeln mit dem Arzt und der Entscheidung für eine Praxis, welche Versicherten im Basistarif zusagt, nur den von der Krankenkasse erstatteten Betrag abzurechnen.

Weitere News:

Tops und Flops in der privaten Krankenversicherung

Aktuelle Zahlen zeigen, welche privaten Krankenversicherer in den letzten fünf Jahren die meisten neuen Mitglieder gewonnen haben. Rund die Hälfte der berücksichtigten 33 Anbieter ist gewachsen. Andere Anbieter verbuchen dagegen teils deutliche… mehr

Finanztest: Probleme mit der privaten Krankenversicherung vermeiden

In der aktuellen Ausgabe von Finanztest (08/2016) greift Stiftung Warentest das Thema Probleme mit der privaten Krankenversicherung auf. Denn nicht immer zahlen die Versicherer für jede Behandlung. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn diese nicht… mehr

Finanztest prüft PKV-Ergänzungstarife für Beamte

Beamte haben die Möglichkeit, mit Beihilfeergänzungstarifen ihren Versicherungsschutz aufzustocken. Denn trotz privater Krankenversicherung und Beihilfe bleiben sie manchmal auf Kosten sitzen, etwa wenn Zahnersatz oder eine neue Brille notwendig… mehr

Kosten für Physiotherapie: Ärger mit privater Krankenversicherung

In der Regel profitieren privat Versicherte von sehr guten Leistungen. Doch nicht immer ist im Vertrag eindeutig geregelt, für welche Behandlungen der Versicherer wie viel zahlt. Ein solcher Streitfall stellt beispielsweise die Kostenübernahme… mehr