Alzheimer: Rudi Assauer erkrankt

Alzheimer ist die häufigste Demenzerkrankung und betrifft in Deutschland rund 700.000 Menschen. Jedes Jahr kommen nach Schätzungen zirka 120.000 neu diagnostizierte Fälle hinzu, wobei die Dunkelziffer noch weitaus höher liegen dürfte. Wie jetzt bekannt wurde, leidet auch Fussball-Manager Rudi Assauer unter der Volkskrankheit Alzheimer.

Mehr Alzheimer-Erkrankte

Aufgrund der steigenden Lebenserwartung erhöht sich auch der Anteil der Bevölkerung, der an Alzheimer leidet. Denn auch wenn Alzheimer in Einzelfällen schon in jungen Jahren zuschlagen kann, handelt es sich doch vorwiegend um eine Krankheit, die ältere Menschen betrifft. Dabei wird Alzheimer häufig mit Demenz gleichgesetzt. Bei Demenz handelt es sich jedoch um einen Sammelbegriff für verschiedene Erkrankungen, die die kognitiven Fähigkeiten beeinträchtigen.

Volkskrankheit Alzheimer

Bei der Alzheimer-Krankheit lagern sich im Gehirn des Betroffenen die sogenannten Plaques, Eiweißstrukturen, ab. Damit einhergehen nicht nur kognitive Beeinträchtigungen, sondern ebenfalls Persönlichkeitsveränderungen und eine Abnahme der Verrichtung von alltäglichen Aufgaben. Dabei ist Alzheimer nicht heilbar, sondern verschlimmert sich mit der Zeit immer mehr.

Herausforderung für die Pflegeversicherung

Da Alzheimer-Patienten langfristig auf fremde Hilfe angewiesen sind, haben sie auch einen großen Anteil an den Pflegekosten. Zugleich reichen die Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung oft nicht aus, um diese Kosten für den Einzelnen zu decken. Daher müssen viele Alzheimerpatienten bzw. ihre Angehörige an ihre finanziellen Rücklagen gehen, um die Pflege zu finanzieren. Aus diesem Grund ist im Rahmen der Pflegereform auch ein verbesserter Leistungsumfang für Demenzkranke vorgesehen. So sollen sie mehr Geld für Pflegekosten erstattet bekommen. Im Zuge dessen wird der Beitrag zu gesetzlichen Pflegeversicherung auch um 0,1 Prozent erhöht.

Weitere News:

Tops und Flops in der privaten Krankenversicherung

Aktuelle Zahlen zeigen, welche privaten Krankenversicherer in den letzten fünf Jahren die meisten neuen Mitglieder gewonnen haben. Rund die Hälfte der berücksichtigten 33 Anbieter ist gewachsen. Andere Anbieter verbuchen dagegen teils deutliche… mehr

Finanztest: Probleme mit der privaten Krankenversicherung vermeiden

In der aktuellen Ausgabe von Finanztest (08/2016) greift Stiftung Warentest das Thema Probleme mit der privaten Krankenversicherung auf. Denn nicht immer zahlen die Versicherer für jede Behandlung. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn diese nicht… mehr

Finanztest prüft PKV-Ergänzungstarife für Beamte

Beamte haben die Möglichkeit, mit Beihilfeergänzungstarifen ihren Versicherungsschutz aufzustocken. Denn trotz privater Krankenversicherung und Beihilfe bleiben sie manchmal auf Kosten sitzen, etwa wenn Zahnersatz oder eine neue Brille notwendig… mehr

Kosten für Physiotherapie: Ärger mit privater Krankenversicherung

In der Regel profitieren privat Versicherte von sehr guten Leistungen. Doch nicht immer ist im Vertrag eindeutig geregelt, für welche Behandlungen der Versicherer wie viel zahlt. Ein solcher Streitfall stellt beispielsweise die Kostenübernahme… mehr